Ernie und Bert: Verwirrung um ihre sexuelle Orientierung

Nur Handpuppen oder schwules Paar? Das sagt der Drehbuchautor dazu

Ernie und Bert
NDR/Sesame Workshop

Verwirrung herrscht um die sexuelle Orientierung zwei der bekanntesten Figuren der Kinder-TV-Serie „Sesamstraße“: Nachdem ein Autor der Serie zunächst gesagt hatte, dass er die Figuren als schwules Paar angelegt hätte, rudert er nach heftigen Reaktionen zurück.

Ein Autor verarbeitete in den Geschichten der beiden Puppen seine eigene Beziehung

Gegenüber dem LGBT-Blog Queerty hat Autor Mark Saltzman, der ab 1984 an den Büchern der „Sesamstraße“ gearbeitet hat, am Sonntag gemeint, er habe die Puppen immer als Paar gesehen, dabei aber keinen besonderen Hintergedanken gehabt. Die beiden Figuren seien in seinen Drehbüchern an seine eigene Beziehung mit Film-Cutter Arnold Glassman angelehnt gewesen.

Saltzmann und Glassman waren bis zum Tod von Glassmann im Jahr 2003 über zwanzig Jahre lang ein Paar. Saltzman bezeichnete Glassman gegenüber Queerty als „Liebe meines Lebens“, Freunde hätten das Paar auch als „Ernie und Bert“ bezeichnet.

„Sie sind nicht homosexuell, sie sind nicht heterosexuell, sie sind Puppen“

Das widerspricht den bisherigen Erklärungen der Macher der Sesamstraße. „Sie sind nicht homosexuell, sie sind nicht heterosexuell, sie sind Puppen. Sie existieren unterhalb der Taille nicht“, erklärte etwa Gery Knell. Leiter der Produktionsfirma „Sesame Workshop“, bereits 1994. Und auch nach Saltzmanns Interview bestätigte die Firma diese Auffassung über Twitter.

Nach zwei Tagen Aufregung rudert auch Saltzmann zurück: Er sei missverstanden worden, erklärte Saltzman am Dienstag der New York Times. Er habe lediglich seine Beziehung mit jeder der beiden Puppen verglichen – gegensätzliche Charaktere, die sich lieben. „In der Aufregung wurde daraus irgendwie: Bert und Ernie sind schwul“, so Saltzman.

Für eine gleichgeschlechtliche Hochzeit von Ernie und Bert wurden Unterschriften gesammelt

Die Frage, ob Ernie und Bert ein schwules Paar sein könnten, beschäftigt Serien-Fans schon lange – immerhin teilen sie eine Wohnung und das Schlafzimmer, auch baden sie gemeinsam. Im Jahr 2011 hat eine Online-Petition sogar eine Hochzeit der beiden Figuren gefordert.

Die „Sesamstraße“ ist eine der erfolgreichsten Kinderserien der Welt. Sie wurde 1969 erstmals im öffentlich-rechtlichen US-Sender PBS ausgestrahlt. Weltweit wurde die Kindersendung in 120 Länder gezeigt. In den USA ist sie mittlerweile im Kabelsender HBO zu sehen.