Samstag, 15. Juni 2024
HomeNewsStars & Promis100.000 Dollar Kaution: Jussie Smollett wieder auf freiem Fuß

100.000 Dollar Kaution: Jussie Smollett wieder auf freiem Fuß

Der "Empire"-Star leugnet, den Angriff auf sich selbst inszeniert zu haben

Meistgelesen

Neu auf GGG.at

US-Schauspieler Jussie Smollett ist wieder auf freiem Fuß. Er war gestern wegen mutmaßlicher Falschaussagen gegenüber der Polizei festgenommen worden.

Dem 36-Jährigen, der vor allem aus der TV-Serie „Empire“ bekannt ist, wird vorgeworfen, eine homophobe und rassistische Attacke gegen sich vorgetäuscht zu haben. Dafür drohen ihm bis zu drei Jahre Haft. Nun wurde er gegen die Zahlung von 100.000 Dollar Kaution aus dem Gewahrsam entlassen.

Die Polizei glaubt, dass Smollett mit dem Angriff seiner Karriere nachhelfen wollte

Der offen schwule Schauspieler soll Ende Jänner in Chicago angegriffen sowie rassistisch und homophob beleidigt worden sein. Doch nach Ansicht der Polizei war die Attacke nur gestellt.

- Werbung -

Er soll sich die Verletzungen selbst zugefügt haben und zwei Männern, darunter seinem Fitnesstrainer, 3.500 Dollar für den vorgetäuschten Angriff bezahlt haben. Der Schauspieler habe „den Schmerz und die Wut über den Rassismus ausgenutzt, um seine Karriere zu befördern“, sagte der Polizeichef von Chicago, Eddie Johnson, in einer emotionsgeladenen Pressekonferenz.

Smollett und seine Anwälte weisen die Vorwürfe der Polizei empört zurück

Die Anwälte von Jussie Smollett weisen die Vorwürfe empört zurück. Sie kritisieren wiederum die Polizei. Mit der Pressekonferenz sei auf der Unschuldsvermutung „herumgetrampelt“ worden, sagte Anwalt Jack Prior. Die Polizei habe ein „Spektakel“ veranstaltet, das im US-Justizsystem keinen Platz habe.

Auch Smollett selbst beharrt auf seiner Unschuld. Er sagte in einer Stellungnahme, erfühle sich „von einem System verraten, das anscheinend einen fairen Prozess überspringen und direkt zum Urteil übergehen will“.