Junger Porno-Darsteller an Überdosis gestorben

Silas wurde nur 25 Jahre alt

Stephen Morgan, Jr.
Active Duty

Wie erst jetzt bekannt wurde, ist bereits Anfang Juli Silas, ein talentierter Nachwuchs-Pornodarsteller, gestorben. Das hat einer seiner Produzenten nun auf Twitter mitgeteilt. Er wurde 25 Jahre alt.

Einer seiner Produzenten brachte die traurige Nachricht in die Öffentlichkeit

„Schweren Herzens bringe ich die traurige Nachricht, dass eines meiner Models, Stephen Morgan, Jr., am 8. Juli 2019 verstorben ist“, schrieb Rob Navarro, Produzent der US-amerikanischen Gay-Pornoseite „Military Classified“. Als Todesursache wird eine Drogen-Überdosis vermutet.

„In meinen 15 Jahren, die ich online bin, habe ich nur zwei Tweets wie diese verschickt. Das ist nie leicht. Ruhe in Frieden Silas, deine Schönheit wird jetzt für immer leben“, so Navarro weiter.

Stephen Morgan, Jr., war unter verschiedenen Namen bei einigen Labels zu sehen

Morgan stammte aus Indianapolis und lebte zuletzt in Orlando in Florida. Er war in den letzten Jahren unter mehreren Pseudonymen für mehrere Porno-Labels tätig. Unter dem Namen „Eddy“ war er bei „Cocksure Men“ zu sehen, bei „Active Duty“ hieß er „Brad Davis“.

Bei „Raw Castings“ stand Morgan, der aktive wie passive Rollen übernahm, als „Brad T.“ vor der Kamera. Bei „Military Classified“ und „Boys Halfway House“ trat er unter dem Namen „Silas“ auf.

Seine Familie trauert um einen talentierten Sohn und liebevollen Bruder

Der Online-Traueranzeige seiner Familie zufolge hinterlässt Stephen Morgan, Jr., seine Eltern, zwei Brüder und drei Schwestern. „Mein kleiner Bruder, meine andere Hälfte. Ich liebe und vermisse dich so sehr“, schrieb dort eine seine Schwestern.

Morgan habe mit seinem Talent für Musik und Kunst und seinen Leidenschaften sowie der Liebe zu seiner Familie einen bleibenden Eindruck hinterlassen, heißt es in dem Nachruf weiter, von seiner eigenen Kindheit bis zu seiner ersten Begegnung mit seinem Neffen. Die Beisetzung soll im privaten Rahmen erfolgen.