Mittwoch, 17. April 2024
HomeMedienFernsehenAb heute flirtet "Princess Charming" auf Vox

Ab heute flirtet „Princess Charming“ auf Vox

Die erste lesbische Dating-Show der Welt startet heute im Hauptabend

Meistgelesen

Neu auf GGG.at

Fans von „Princess Charming“, der ersten lesbischen Dating-Show der Welt, haben sich den heutigen Tag wahrscheinlich rot im Kalender angestrichen: Denn um 20.15 Uhr findet auf Vox die Free-TV-Premiere der preisgekrönten Show statt. Bereits zuvor war die Serie im Premiumbereich des RTL-Streamingportals TVNOW zu sehen.

Lesbisches Flirten als Teil des „Feel Good Friday“

Vox bietet seinen Zuseher:innen dabei „Princess Charming“ als Teil des neuen „Feel Good Friday“ an, in dem der zur RTL-Gruppe gehördende Sender vor allem eigenproduzierte Reality-Formate zeigen will. Ab der zweiten Woche ist die Serie dann ab 22.15 eingeplant.

 „In der neuen lesbischen Dating-Show geht es um die große Liebe und ehrliche, große Gefühle“, so der Sender. So ist die Kölner Rechtsanwältin Irina Schlauch auf der Suche nach der großen Liebe – jede Menge Drama und Herz inklusive. Das Prinzip ist dabei einfach: In Einzel- und Gruppendates hat Princess Irina in jeder Episode die Chance, ihre potenziellen Love Interests kennenzulernen. Am Ende einer jeden Folge steht eine Entscheidung an und im Finale zittern schließlich zwei Singles darum, wer von ihnen die bessere Hälfte von Irina werden könnte.

- Werbung -

Kein Krawall, sondern gegenseitiger Respekt

Wie auch schon zuvor bei „Prince Charming“ geht es auch in der Frauen-Version der Show nicht um den Krawall, von dem ähnliche Formate leben. So wurden nach einem Streit zwischen zwei Kandidatinnen in der ersten Folge die Kandidatinnen sofort aus der Show entfernt, der Konflikt wurde in der Sendung nicht in allen Einzelheiten gezeigt. Die 20 Kandidatinnen im Alter zwischen 21 und 33 Jahren bewegen sich mit all ihren Unterschieden immer auf Augenhöhe, ihre Gespräche waren oft tiefgründig und empathisch. 

Das zeigte unter anderem die nicht-binäre Teilnehmerin Gea. Sie brachte die Sichtweise von trans Frauen in die Sendung ein. Als eine andere Kandidatin erklärte, nicht mit einer Frau mit Penis schlafen zu wollen, erklärte ihr Gea, sie sei transphob. 

Daraus entwickelte sich aber kein Zickenkrieg, sondern ein einfühlsames Gespräch, bei dem auf das Thema eingegangen wurde und der Ausgleich gesucht wurde. Solche Momente machen “Princess Charming” zu einem der seltenen Edelsteine in der Fernsehwelt. „Statt Elendsvoyeurismus gibt es Gefühle abseits der Klischees“, musste auch der Spiegel lobend anerkennen. 

Neun Folgen sind zu sehen – eine zweite Staffel folgt

Von der ersten Staffel „Princess Charming“ wurden neun reguläre Folgen und ein Wiedersehens-Special gedreht, die bereits jetzt im Premium-Bereich von TVNOW zu sehen sind. Die Show hat lesbische Sichtbarkeit im deutschen Fernsehen auf ein neues Niveau gehoben – deshalb wurde sie auch mit dem Deutschen Fernsehpreis ausgezeichnet.

Aufgrund des großen Erfolges hat die RTL-Gruppe auch eine zweite Staffel von „Princess Charming“ in Auftrag gegeben – für die gerade Kandidatinnen gesucht werden.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner