Samstag, 22. Juni 2024
HomeMedienStreamingMatthias Mangiapane und Sam Dylan ab Jänner im "Forsthaus Rampensau"

Matthias Mangiapane und Sam Dylan ab Jänner im „Forsthaus Rampensau“

Österreichs Fremdschäm-Sensation kommt nun auch ins deutsche Free-TV: Nächstes Jahr soll die deutsche Version von „Forsthaus Rampensau“ auf ProSieben zu sehen sein. Mit dabei: Matthias Mangiapane und Sam Dylan.

Meistgelesen

Neu auf GGG.at

Bis jetzt gibt es die deutsche Version des „Forsthaus Rampensau“ nur im Bezahl-Bereich der Streaming-App Joyn zu sehen. Doch das wird sich ändern: Wie das Branchenportal DWDL.de berichtet, soll „Forsthaus Rampensau Germany“ ab 4. Jänner jeden Donnerstag um 20.15 Uhr auf ProSieben ausgestrahlt werden.

Der eine kommt mit seiner Mutter, der zweite mit einer 50+ Sinnfluencerin“

Aus queerer Sicht stechen zwei Kandidaten heraus: Die beiden Reality-Profis Sam Dylan und Matthias Mangiapane. Dylans Partnerin im Forsthaus ist die selbsternannte „50+ Sinnfluencerin & Mutmacherin“ Nadine „Nana“ Miree, Mangiapane nimmt seine Mutter Dagmar mit in die Berge.

Die beiden Kandidaten bleiben sich schon in der ersten Folge nichts schuldig: Zuerst ätzt Dylan, Mangiapane sei „in den Achtzigerjahren stehengeblieben“, worauf dieser über Dylan meint: „Die ganze Person ist halt ein bisschen eine Erscheinung, die man besser nur bei Nacht sieht. Sam ist ja keine Diva, er ist ein Mann im Faschingskostüm“

- Werbung -

Keine Ruhe im Kärntner Lavanttal

Zu den weiteren Kandidat:innen gehören John Friedmann und Florian Simbeck, die als „Erkan & Stefan“ bekannt wurden sowie Party-Sängerin Jasmin Herren und ihr neuer Partner Philipp Bender. Gina-Lisa Lohfink bildet zusammen mit „GNTM“-Model Elsa Latifaj ein Paar.

Ebenfalls mit dabei: Kevin „Flocke“ Patzer und Diogo Sangre, die Büchner-Töchter Jada und Joelina Karabas, Natascha und Beverly aus „Beauty & The Nerd“ sowie die Fitness-Influencer Cedric Beidinger und Hanna Annika.

Es geht um 25.000 Euro und den Titel „Rampensau“

Der Inhalt der Show ist erwartbar: Die Paare – jeweils ein:e Promi und ein:e Vertraute:r – werden in einem abgelegenen Haus eingeschlossen und müssen sich in Trash-Spielen messen. Jede Folge verlässt ein Paar das Haus, meistens nicht freiwillig durch Wahl der anderen Paare.

Dem siegreichen Paar winkt am Ende der Show nicht nur die Auszeichnung „Rampensau“ sondern auch ein Preisgeld von 25.000 Euro. Seinen Ursprung hat das Format in Österreich. Hier waren schon zwei Staffeln bei ATV zu sehen – auch mit queerer Beteiligung.

Gedreht wurde die deutsche Version – wie auch die beiden österreichischen Staffeln – auf der rund 300 Jahre alten „Dieschgerbrentl“-Hütte im Kärntner Lavanttal. Bereits jetzt sind alle Folgen – und auch die beiden österreichischen Staffeln – in Deutschland über Joyn+ zu sehen.

Sieben Tage kostenlos. Exklusive Serien, Filme & Live TV auf Joyn PLUS+.