Bringen Schwule RTL auf die Siegerstraße?

Der heurige Herbst wird wärmer – zumindest im Programm des deutschen Privatsenders RTL. Der setzt nämlich in der Saison 2008/09 auf schwule Stars.

Den Anfang macht Dschungelkönig Ross Anthony, der wieder seine männlichen Qualitäten unter Beweis stellen darf. In „Einmal im Leben – 30 Dinge, die ein Mann tun muss“ wird der 34-Jährige Aufgaben erfüllen, die ihm das Publikum stellt, zum Beispiel Tauchen mit Haien.

Außerdem soll er gemeinsam mit der Schlagersängerin und „Bauer-sucht-Frau“-Moderatorin Inka Bause „Die singende Firma“ moderieren. In der Spontan-Castingshow sollen Mitarbeiter gegeneinander antreten. In der Jury sitzt hier auch der Ex-Superstar-Gewinner und mutmaßliche Saunaschläger Mark Medlock, der gemeinsam mit der Grand-Prix-Letzten Sandy Mölling von den No Angels die Leistung der proletarischen Sänger bewerten wird.

Und auch Bruce Darnell findet nach dem Flop seiner ARD-Show bei RTL ein neues Heim: In der Show „Das Supertalent“, in der jedermann eine echte oder vermeintliche Fähigkeit einem Millionenpublikum präsentieren darf, wird der 51-Jährige an der Seite von Dieter Bohlen und Fußballer-Ehefrau Sylvie van der Vaart Platz nehmen.

Und auch Dirk Bach kommt wieder – gemeinsam mit Dschungel-Partnerin Sonja Zietlow wird er in der „Sonja & Dirk Show“ live ahnungslose Leute aus dem Publikum fischen, über die das eingespielte Moderatoren-Duo („Ich bin ein Star, holt mich hier raus“) mehr weiß, als ihnen lieb ist. Am Ende können die Kandidaten wider willen aber einen ganz besonderen Preis gewinnen: nämlich alle Produkte, die im Werbeblock gezeigt wurden.

Und in der Geburtstagsshow „25 Jahre RTL“ wird die Stripshow „Tutti Frutti“ wieder aus der Mottenkiste geholt – mit etwas Pech wieder inklusive strippenden Buchhaltern.

Quotenschlager hat RTL in Österreich auch bitter nötig: Im ersten Halbjahr 2008 ist der Kölner Privatsender bei den Marktanteilen der 12- bis 49-jährigen unter allen Privatsendern nur auf Platz drei, deutlich hinter ProSieben Austria und Sat.1 Österreich.