[Video] Homo-Gerüchte um Ibrahimović

Im spanischen Fußball brodelt die Gerüchteküche: Ein Fotograf will Zlatan Ibrahimović und Gerard Piqué vom FC Barcelona angeblich turtelnd auf einem Parkplatz in der Nähe des Stadions Camp Nou erwischt haben möchte: Auf dem Foto lehnen sich die beiden Top-Fußballer aneinander und halten Händchen.

Ibrahimović, schwedischer Nationalspieler mit bosnisch-kroatischen Wurzeln, ist allerdings offiziell verheiratet und hat zwei Kinder. Dem entsprechend reagiert der 29-jährige wütend auf die Gerüchte. Als ihn eine Reporterin des Privatsenders „Telecinco“ darauf ansprach, antwortete er ihr: „Komm doch zu mir nach Hause, dann wirst du sehen, dass ich keine Schwuchtel bin“. Und ergänzte: „Bring‘ auch deine Schwester mit“

Seine angebliche Flamme, der 23-jährige Piqué, wäre zumindest solo. Gerüchten zufolge hatte der Katalane aus gutem Haus aber während seiner Zeit bei Manchester United eine Affäre mit dem walisischen Model Lisa Lazarus.

So ganz unglücklich dürfte Ibrahimović über die Gerüchte aber doch nicht sein – lenken sie doch ein wenig von seinen schwachen sportlichen Leistungen ab. Der Schwede läuft derzeit seiner Form hinterher, angeblich denkt er schon über einen Wechsel zu Juventus Turin nach.

Es ist nicht das erste Mal, dass die sexuelle Orientierung spanischer Star-Kicker durch einen Paparazzi-Schnappschuss in Frage gestellt wird: Im Februar 2008 hat das spanische Boulevardmagazin „Coure“ Fotos des damaligen Real-Madrid-Mittelfeldspieler Guti veröffentlicht, in denen er vor einem Restaurant einem anderen Mann einen innigen Kuss gibt. Er selbst hat bestritten, dass es sich dabei um eine sexuelle Beziehung handelte.

Andere Iberen-Kicker haben weniger Berührungsängste: Sergio Ramos, der für Real Madrid und die spanische Nationalmannschaft spielt, hat letzten Oktober für das Schwulenmagazin „Shangay“ posiert – und im dazugehörigen Interview betont, hetero zu sein. Er ist mit dem Model Amaia Salamanca liiert.