Montag, 15. April 2024
HomeAllgemeinNeue Waffe im Kampf gegen Aids entdeckt?

Neue Waffe im Kampf gegen Aids entdeckt?

Meistgelesen

Neu auf GGG.at

Eine zufällige Entdeckung könnte den Kampf gegen die tödliche Immunschwächekrankheit Aids in Zukunft erleichtern: US-Forscher haben zwei menschliche Antikörper entdeckt, die im Labor mehr als 90 Prozent aller bekannten HIV-Stämme stoppen können.

Die Proteine VRC01 und VRC02 besetzen bestimmte Punkte des HI-Virus, die trotz der ständigen Veränderung des Virus gleich bleiben. Danach kann sich das HI-Virus nicht mehr an andere Zellen andocken und die Ausbreitung ist gestoppt. Die beiden neu entdeckten Proteine neutralisieren dabei mehr HIV-Stämme als alle anderen bekannten Antikörper.

Nun hoffen die Wissenschafter, das Virus stoppen zu können: „Die Entdeckung dieser Antikörper ist ein Fortschritt, der unsere Bemühungen um die Entwicklung einer HIV-Impfung beschleunigen wird“, ist der Direktor des NIH-Instituts für Allergologie und Infektionskrankheiten in Bethesda, Anthony Fauci, zuversichtlich.

- Werbung -

In der Vergangenheit waren solche Hoffnungen aber oft nur von kurzer Dauer. Das HI-Virus ist extrem anpassungsfähig, und die meisten Antikörper wirken nur auf einen kleinen Teil der bekannten HIV-Varianten, da das Virus ständig verändert.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner