Cristiano Ronaldo feiert Party im Schwulenviertel von New York

Eine freudige Überraschung erlebten die Besucher des New Yorker Schwulenviertels Tribeca letzte Woche: Unter den Besuchern des Viertels war der portugiesische Starfußballer Cristiano Ronaldo.

Der sexy Kicker, der auch als Schwulenikone gilt, war in Begleitung von Lance Bass, dem offen schwulen Mitglied der Boyband „*NSYNC“. Seine 24-jährige Freundin Irina Shayk, mit der Ronaldo nach New York gekommen war, war bei der Lokaltour nicht dabei.

Der Boulevardzeitung „Daily Star“ erzählte jemand, der den 25-jährigen Kicker und Bass gesehen hat: „Sie hatten Spaß. Cristiano hat sehr glücklich gewirkt. Lance hat dreingeschaut, als ob er sechs Richtige im Lotto gewonnen hatte – so nahe bei einem leckeren Typen zu sein, auf den die ganze Community scharf ist.“

Um die sexuelle Orientierung von Cristiano Ronaldo gab es in der letzten Zeit immer wieder Gerüchte. Diesen versuchte der Kicker von Real Madrid auch dadurch entgegenzutreten, dass er vor kurzem bekannt gab, Vater geworden zu sein – allerdings mit einer Leihmutter und nicht mit seiner Freundin. Für das Kind sorgt Ronaldos Familie.

Mit seinem Ruf als Schwulenikone kann der Fußballer auf jeden Fall gut leben: „Ich bin mit meiner Sexualität im Reinen, also ist das kein Problem für mich“, sagte er zweideutig bei einem Interview.