USA wollen Lesben- und Schwulenorganisation bei UNO akkreditieren

Politik für Lesben und Schwule geht oft ungewöhnliche Wege: So bemühen sich die Vereinigten Staaten, der internationale Schwulen- und Lesben-Menschenrechtskonvention (IGLHRC) offiziell bei den Vereinten Nationen offiziellen Beraterstatus zuzulassen.

Dazu soll die Organisation beim UNO-Wirtschafts- und Sozialrat (ECOSOC) akkreditiert werden. Die IGLHRC versucht schon seit 2007, den Beraterstatus bei den Vereinten Nationen zu bekommen. Einen entsprechenden Antrag stellten die USA am Freitag. Eine Entscheidung wird für heute erwartet. Widerstand gegen die Zulassung gab es nach Angaben der Organisation zuletzt vor allem von Ägypten.