Montag, 15. Juli 2024
HomeAllgemein1,5 Prozent der Briten sehen sich als homosexuell

1,5 Prozent der Briten sehen sich als homosexuell

Meistgelesen

Neu auf GGG.at

Rund 1,5 Prozent der Briten sehen sich selbst als schwul, lesbisch oder bisexuell. Das geht aus der „Integrated Household Survey“ hervor, für die das Amt für Statistik 450.000 Erwachsene befragt. Damit ist es in Großbritannien die zweitgrößte Umfrage nach der Volkszählung.

Zu Testzwecken wurde auch zum ersten Mal die sexuelle Orientierung abgefragt. Rund fünf Prozent gaben dabei nicht an, heterosexuell zu sein. Davon haben 3,5 Prozent keine Antwort gegeben oder „andere“ angekreuzt. 1 Prozent sieht sich als „lesbisch“ oder „schwul“, 0,5 Prozent kreuzten „bisexuell“ an.

Die britische Lesben- und Schwulenvereinigung „Stonewall“ begrüßt die Auswertung, betont aber, dass die Zahlen mit Vorsicht gesehen werden müssten. Den offiziell liegt die Zahl der Lesben und Schulen im Vereinigten Königreich bei sechs Prozent. Diese Zahl ist das Ergebnis von Untersuchungen des Handelsministeriums aus dem Jahr 2005. Bei der aktuellen Umfrage wurde außerdem die „sexuelle Identität“ abgefragt, nicht die „sexuelle Orientierung“.