Überfall auf LGBT-Filmfestival in Sarajevo

Drei Verletzte hat es am Samstag bei einem gewaltsamen Übergriff auf das schwul-lesbisches Filmfestival „Merlinka“ in Sarajevo gegeben.

Wie Augenzeugen berichten, haben zehn bis 15 Vermummte eine Podiumsdiskussion über einen Film, der zuvor gezeigt worden war, gestürmt. Sie bedrohten und beschimpften die Anwesenden, dann griffen sie das Publikum an. Dabei wurden drei Personen so stark verletzt, dass sie ins Krankenhaus eingeliefert werden mussten. Nach Angaben der bosnischen Polizei sind sie nicht in Lebensgefahr. Die Behörden ermitteln gegen Unbekannt.

Das Filmfestival „Merlinka“ findet seit 2009 in Sarajevo statt. Von Freitag bis Sonntag wurden etwa 30 schwul-lesbische Filme gezeigt. Organisiert wird das Festival von lokalen Gruppen.

Homosexualität ist in Bosnien-Herzegowina zwar legal, im Zuge der Annäherung an die EU wurden auch Anti-Diskriminierungsgesetze verabschiedet. In der Bevölkerung werden Schwule und Lesben aber nach wie vor oft geächtet.