Samstag, 25. Mai 2024
HomeAllgemeinKlein, aber fein: So feiert Elton John die Hochzeit mit David Furnish

Klein, aber fein: So feiert Elton John die Hochzeit mit David Furnish

Meistgelesen

Neu auf GGG.at

Es war wohl die gleichgeschlechtliche Hochzeit des Jahres: Sir Elton John hat am Sonntag seinen langjährigen Partner David Furnish geheiratet.

Vor genau neun Jahren haben sich die beiden Männer nach britischem Recht verpartnert. Jetzt nahmen sie die Möglichkeit in Anspruch, diese Eingetragene Partnerschaft in eine Ehe umzuwandeln. Und Elton John und David Furnish taten dies mit einer großen Feier auf ihrem Anwesen in Windsor, unweit dem Schloss von Königin Elizabeth.

Die Welt ließ Elton John an diesem besonderen Tag teilhaben. Über Instagram stellte der Sänger Fotos von der Zeremonie und der Feier ins Netz. Auf seine Instagram-Account waren die beiden Ehemänner in marineblauen Anzügen zu sehen, wie sie die amtlichen Ehedokumente unterschreiben. An der linken Hand von Sir Elton ist ein Ehering zu sehen. Zuvor hatte der Sänger bereits ein Foto der Einladungskarte geteilt. Diese war mit roten Rosen verziert – den Blumen der Liebe.

- Werbung -

Die Eheringe wurden von den beiden Söhnen des Paares übergeben. Der dreijährige Zachary und der fast zwei Jahre Elijah waren von Leihmüttern zur Welt gebracht worden.

Und während bei der Feier zur Verpartnerung im Jahr 2005 mit 650 Gästen groß gefeiert wurde, war die Ehe-Party eher intim. Nur etwa 50 Gäste waren eingeladen, dabei ging aber Klasse vor Masse: David Beckham kam mit seiner Frau Victoria und den Kindern, Filmstar Hugh Grant fuhr mit seinem Ferrari vor. Britische Medien berichten, dass auch „Little Britain“-Star David Walliams, der Musiker Ed Sheeran, Elizabeth Hurley sowie Ozzy und Sharon Osbourne unter den Gästen waren.

Elton John hatte bereits im März, als die Ehe in England und Wales für Lesben und Schwule geöffnet wurde, angekündigt, seinen Freund Davis Furnish zu heiraten. Das Paar ist seit mehr als 20 Jahren zusammen. „Ich bin sehr stolz auf Großbritannien und die Gesetze, die in Kraft getreten sind, seit wir zusammen sind“, sagte er damals.