Mittwoch, 17. Juli 2024
HomeMedienStreamingMarco Strecker: Coming Out bei "Promi Big Brother"

Marco Strecker: Coming Out bei „Promi Big Brother“

Meistgelesen

Neu auf GGG.at

Mit seinen 21 Jahren ist Marco Strecker das Nesthäkchen der aktuellen Staffel von „Promi Big Brother“. In den Container ist der TikTok-Star im Rahmen der Wildcard-Challenge gekommen – also mit Unterstützung seiner Fans. In der Gruppe wurde Marco herzlich aufgenommen.

Gegenüber den queeren Mitbewohner:innen öffnet sich Marco Strecker

Eine besondere Verbindung hatte er dabei von Anfang an zu den beiden gleichgeschlechtlich liebenden Kandidat:innen, dem Reality-TV-Profi Matthias Mangiapane und der Schauspielerin Manuela Wisbeck. Nun hat Marco Strecker mit den beiden offen über ein Thema gesprochen, über das er selbst mit seinen Eltern so noch nicht geredet hatte.

Denn als Matthias von seinen Erfahrungen als schwuler Mann erzählt, dass er Anfeindungen stets kontra gegeben hätte, meint Marco: „Ich könnte das nicht. Sobald mich jemand dumm anspricht, bin ich sofort eingeschüchtert“. Damit hat sich der Tik-Tok-Star das erste Mal in der Öffentlichkeit als schwul geoutet.

- Werbung -

Sein Umfeld habe ein Problem mit Homosexualität, sagt Marco Strecker

Bis jetzt hat der 21-Jährige seine sexuelle Orientierung immer für sich behalten. Viele Menschen, die er kenne, hätten damit ein Problem, sein Umfeld empfinde Homosexualität „als richtig eklig“, sagte er Mangiapane und Wisbeck. „Wenn jemand eine Vermutung hatte, habe ich mich geschämt“, kämpft Marco Strecker im Big-Brother-Container mit den Tränen.

Seine größte Angst sei es, dass sich seine Liebsten von ihm distanzieren. Bis jetzt hätten es nur seine Mutter und seine engsten Freunde gewusst. Deshalb wendet er sich auch im Sprechzimmer an die Familie: „Ich hoffe natürlich, wenn ihr das jetzt seht, auch Papa, Oma, Tante und so, ihr es alle gut auffasst“, sagt er und fügt hinzu: „Das bin ich und es ist eine Erleichterung.“

Unterstützung von den anderen Mitbewohner:innen

Von seinen Mitbewohner:innen gibt es jede Menge Unterstützung für Marco Strecker. „Das zeigt von Stärke, dass du dich hier geöffnet hast“, sagt ihm Ex-Bachelor Dominik Stuckmann. Manuela Stuckmann meint im Sprechzimmer, es sei „so schlimm, dass er sich damit so schwertut. Das tut mir in der Seele weh.“ Und Matthias Mangiapane glaubt, „dass er mit dem Outing heute vielen da draußen Mut gemacht hat“.

„Promi Big Brother“ ist jeden Tag in Sat.1 zu sehen. Im kostenpflichtigen Streamingservice Joyn plus (nur in Deutschland verfügbar) gibt es einen 24-Stunden-Stream aus dem Container.

Sieben Tage kostenlos. Exklusive Serien, Filme & Live TV auf Joyn PLUS+.