Erschlief sich Naddels Ex-Manager Billigflüge?

Der ehemalige Manager von Nadja „Naddel“ Abd El Farrag, Gerd Graf B., steht derzeit in Hamburg vor Gericht. Die Lufthansa verlangt fast 100 000 Euro für 179 Flugtickets zurück. Grund: Er galt als schwuler Lebensgefährte von zwei Lufthansa-Flugbegleitern, darum bekam er jahrelang Sonderkonditionen. Die Beziehungen sollen aber nie existiert haben, berichtet die BILD-Zeitung.

Der Anwalt der Lufthansa erklärt: „Der erste angebliche Lebensgefährte hat inzwischen geheiratet, und zwar eine Frau. Und der zweite hat sich der Lufthansa offenbart, dass es nie eine Lebenspartnerschaft mit dem Beklagten gab.“

Das konnte der Graf vor Gericht nicht auf sich sitzen lassen. Ohne noble Zurückhaltung giftete er zurück: „Natürlich hatte ich Sex mit ihm! Sex von von hinten bis vorne! Weihnachten in Bangkok, wir waren im selben Hotel, das weiß die ganze Crew! [Wir] haben uns über eine Modellagentur kennengelernt, ein bildhübscher Junge! Er ist bisexuell, der hat die halbe Lufthansa durchgenommen …“

Ein Vergleichsversuch des Richters scheiterte, der Prozess wird im August fortgesetzt. Dann will der Richter auch die angeblichen Ex-Lebensgefährten des Grafen befragen.