Mittwoch, 24. Juli 2024
HomeNewsChronikTransfeindlicher Messer-Angriff auf Dschungelstar Jolina Mennen

Transfeindlicher Messer-Angriff auf Dschungelstar Jolina Mennen

Die Bremer Polizei meldet einen Angriff auf eine trans Frau. Dabei dürfte es sich um die Influencerin und Ex-Dschungelcamperin Jolina Mennen handeln.

Meistgelesen

Neu auf GGG.at

Wie die Bremer Polizei mitteilt, hat es am Mittwoch in der Früh einen transfeindlichen Angriff im Steintorviertel gegeben. Es war gegen sieben Uhr, als eine 31 Jahre alte trans Frau auf der Toilette eines Lokals ihr Handy suchte. Als sie es dort nicht fand, beschuldigte sie eine Gruppe aus drei bis vier Männern, es ihr gestohlen zu haben.

Als die Situation eskalierte, zog einer der Männer ein Messer

Die Männer stritten das ab. Dann eskalierte die Situation: Einer der Männer „soll sie daraufhin transfeindlich beleidigt und ihr mit einem Messer eine oberflächliche Schnittwunde am Arm zugefügt haben“, wie Polizeisprecherin Franka Haedke erklärt. Danach flüchtete der Mann.

Wie durch eine Instagram-Story bekannt wurde, handelt es sich bei der Angegriffenen um die ehemalige Dschungelcamp-Kandidatin Jolina Mennen. „Ich wurde gestern mit einem Messer angegriffen. Mir geht es den Umständen entsprechend, aber ich bin mit einem Cut am Arm und einem riesigen Schock ums Schlimmste herumgekommen“, berichtete sie ihrem mehr als 300.000 Followern.

- Werbung -

Ist Handy konnte Jolina Mennen wieder finden – nun ermittelt die Polizei

Ihr Handy konnte Jolina schließlich vor dem Club bei einer anderen Frau orten und wieder an sich nehmen. Nun sucht die Bremer Polizei nach Zeugen – und dem Tatverdächtigen. Er soll zwischen 28 und 34 Jahre alt sein und kurzes dunkelbraunes Haar haben.

Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung, verhetzender Beleidigung und Unterschlagung. Die Bremer Polizei hat eine eigene Ansprechpartner:innen für Lesben, Schwule, Bisexuelle, Trans-, Inter- und Queerpersonen.