RTL-Dschungelshow: Lars im Halbfinale – Sam Dylan rückt nach

Die Show bleibt spannend...

Lars Tönsfeuerborn
TVNOW/Stefan Gregorowius

Der erste „Prince Charming“-Gewinner Lars Tönsfeuerborn ist einem Einzug ins Dschungelcamp 2022 einen großen Schritt näher: Der 30-Jährige hat gestern bei der RTL-Coronavariante „Ich bin ein Star – die große Dschungelshow“ den Einzug ins Halbfinale geschafft – obwohl vor allem Ex-Playmate Bea Fiedler ihm das Leben im Tiny House schwer gemacht hat.

Lars‘ Taktik für die Dschungelshow ging nicht auf

Von Anfang an war klar: Lars wollte seinen Auftritt im Spar-Dschungel als verständnisvoller Buddy anlegen – doch da machten ihm seine krawalligen Mitbewohnerinnen einen Strich durch die Rechnung. DSDS-Sternchen Lydia Kelovitz zog mit ihrer Energie die Aufmerksamkeit auf sich und Bea Fiedler vergiftete mit ihren Allüren die Stimmung im Tiny House.

Dem entsprechend entlud sich der Frust dann auch in den Prüfungen – gestern im wahrsten Sinne des Wortes: Da mussten die Teilnehmer Wörter buchstabieren. Für korrekte Begriffe gab es einen Stern – und bei einem Fehler bekamen die beiden anderen Kandidaten einen kleinen Stromschlag. Bea vermieste dabei Lars einen Stern, indem sie ihm ungefragt vorsagte – was für dicke Stimmung im Tiny House sorgte.

Genügend Anrufe brachten Lars ins Halbfinale

Letztendlich schafften es Lars Tönsfeuerborn und Lydia Kelovitz, die wieder ihren erotischen Gefühlen für Dr. Bob freien Lauf ließ, am Ende der gestrigen Folge ins Halbfinale, Bea Fiedler bekam trotz einer eindrücklichen Performance und zahlreicher persönlicher Geständnisse nicht genug Stimmen und musste gehen.

Mittlerweile ist auch schon das nächste Trio ins Spar-Dschungelcamp eingezogen – und auch das verspricht Spannung. Tönsfeuerborns „Prince Charming“-Kollege Sam Dylan, der in letzter Minute die Berliner Drag-Queen Nina Queer ersetzte, möchte sich mit seinem Auftritt als Trash-Promi etablieren und trifft dabei auf „Bachelor“ Oliver Sanne und Reality-Star Christina Dimitriou, die zuletzt durch transfeindliche Schimpftiraden auf sich aufmerksam gemacht hat.

Wer sehen will, wie sich das neue Trio im Tiny House schlägt, hat dazu heute ab 22.15 Uhr auf RTL ausreichend Gelegenheit. Die Folge ist auch live und on demand auf der Streaming-Plattform TVNOW zu sehen.