[Video] Das ist der erste neue Clip von „Will & Grace“ seit zehn Jahren

Unsere liebste Sitcom macht auf ihre eigene und schräge Art Werbung für Hillary Clinton

Will und Grace sind zurück: In dem ersten neuen Clip seit zehn Jahren machen die Darsteller der beliebten Sitcom Werbung für Hillary Clinton.

In dem fast zehn Minuten dauernden Clip versuchen Will, Grace und Karen den ansonsten unpolitischen Jack davon zu überzeugen, bei den US-Präsidentschaftswahlen am 8. November seine Stimme abzugeben. Will und Grace unterstützen dabei Hillary Clinton, Karen Walker ihren alten Freund Donald Trump.

Alle wollen Jacks Stimme

Schließlich ich Jack im US-Bundesstaat Pennsylvania als Wähler registriert – und der „Swing State“ gilt als entscheidend, wer der nächste Präsident der USA wird. Der Spot ist mit jeder Menge Seitenhieben auf Trump garniert – und auch Karens Latino-Haushaltshilfe Rosario hat einen kleinen Auftritt in dem Clip.

Auch sonst geht der Clip auf aktuelle Ereignisse ein – so echauffiert sich Jack, dass es Brad Pitt und Angelina Jolie gewagt haben, sich in jener Woche scheiden zu lassen, in der auch er von seinem Freund verlassen wird.

Schon zuvor Hinweise auf Twitter

Produziert wurde der Sketch übrigens von den Schöpfern von „Will & Grace“, Max Mutchnick und David Kohan. Bevor der Clip auf YouTube online ging, haben die Darsteller am Montag auf Twitter dezente Hinweise auf die Reunion hinterlassen. Eric McCormack, Debra Messing, Sean Hayes und Megan Mullally posteten Bilder, die sie in den Kulissen von „Will & Grace“ zeigten.

„Karen“-Darstellerin Mullally schrieb „Ich erinnere mich an diesen Ort…“ und Eric McCormack, der auf seinem Schnappschuss offensichtlich gerade das Drehbuch liest, schrieb unter das Bild „Ich konnte das einmal ohne Brille…“

Debra Messing, Darstellerin der „Grace“, brachte den deutlichsten Hinweis: Ein Text-Trailer mit einem Ankündigungstext, der an einen Science-Fiction-Blockbuster erinnert. Doch die rot geschriebenen Wörter im Text ergeben die wahre Botschaft: „Will & Grace is back“.

Der Spot heizte die Gerüchteküche ordentlich an. So gab es schon recht früh Spekulationen, dass es sich um Wahlkampfhilfe für Hillary Clinton handeln könnte. Debra Messing ist eine glühende Unterstützerin der Demokratischen Präsidentschaftskandidatin.

Die Serie „Will & Grace“, die von 1998 bis 2006 produziert wurde, erzählt das Leben des schwulen Anwalts Will Truman, der mit seiner chaotischen Freundin Grace Adler in einer WG lebt. Es war eine der ersten Serien mit einer offen schwulen Figur in einer Hauptrolle. Sean Hayes, der in der Serie den überdrehten Schwulen Jack spielt, outete sich selbst erst vier Jahre nach der Ausstrahlung der letzten Folge öffentlich.