DSDS: Dieter Bohlen empört mit einem schwulenfeindlichen Kommentar

Opernball-Moderator Alfons Haider kritisiert Elton-John-Vergleich

Dieter Bohlen
RTL/Stefan Gregorowius

Mit höflicher Zurückhaltung wird man kein Fernsehstar – das weiß auch Dieter Bohlen. Dementsprechend deftig sind auch seine Kommentare als Juror der RTL-Serie „Deutschland sucht den Superstar“ (DSDS). Doch am Samstag dürfte er den Bogen überspannt haben – und das sogar mit einem Kompliment.

Bohlen: „Ich fühle mich gerade wie eine Kerze im Po von Elton John!“

Nachdem das Duo Angelina und Nick ihre Performance von „Stand By Me“ beendet hatten, wollte Dieter Bohlen ausdrücken, mit wieviel Gefühl Nick gesungen hatte. Und da fiel dem DSDS-Juror offenbar nichts Besseres ein als folgender Satz: „Ich fühle mich gerade wie eine Kerze im Po von Elton John! Ich bin dahingeschmolzen.“

Damit brachte Bohlen den österreichischen Entertainer Alfons Haider auf die Palme. „Ich hoffe, ich habe mich verhört, Herr Bohlen???? Haben Sie das wirklich gesagt? Sind Sie dumm oder einfach nur ein Arschloch??? Das ist einfach unpassend und beleidigend“, schrieb der offen schwule Opernball-Moderator daraufhin auf Facebook.

„Wenn er es bewusst gemacht hat, finde ich es ja noch ärger“, sagt Haider über Bohlen

Gegenüber der Mediengruppe Österreich legt Haider heute sogar noch nach. „Ich finde das einfach indiskutabel, dass ein Moderator so etwas sagt. Er hat einfach gesagt, dass der Elton John so warm ist, dass die Kerze schmilzt. Der Herr Bohlen ist ja viel zu gescheit, um so etwas wirklich als Fehler zu machen. Es ist nicht intuitiv geschehen, vielleicht hat es einer seiner Autoren ihm so geschrieben und die Pointe war einfach schlecht. Wenn er es bewusst gemacht hat, finde ich es ja noch ärger“, bekräftigt Haider seine Meinung.

Einige User versuchten, die Aussagen von Dieter Bohlen zu relativieren und den Pop-Titan zu verteidigen. Doch das ließ Haider nicht gelten. „Aber das ist doch kein Kompliment, einem Homosexuellen die Kerze in den … schieben“, machte er klar. Alles in allem bekommt Haider für seine Kritik an Dieter Bohlen aber auch viel Unterstützung.

Alfons Haider bekommt für seine Kritik viel Zuspruch, Dieter Bohlen schweigt

„Was ich jetzt so sehe, sind zwei Drittel positiv. In Österreich haben mir sehr viele Menschen gesagt ‚Ja, der Haider macht sich immer wichtig‘ und ‚die Schwulen können nicht über Witze lachen‘. Aber ich möchte nicht wissen, was passiert wäre, wenn ich mich hingestellt und gesagt hätte ‚Ich fühle mich wie der Vibrator in der Pamela Anderson‘. Ja da möcht ich wissen, was mit mir passiert wäre – zu Recht!“, so Haider gegenüber der Mediengruppe Österreich.

Eine Entschuldigung von Dieter Bohlen zu seinem schwulenfeindlichen Kommentar gibt es übrigens noch nicht. Der DSDS-Juror hat sich zu der Angelegenheit noch nicht geäußert.