Homophober Politiker knutscht auf Festival mit einem Mann

Zwischen Politik und Privatleben klafft bei Aaron Schock wohl eine sehr große Lücke

Aaron Schock und Freunde
James Duke Mason/Facebook

Er stimmte im US-Repräsentantenhaus immer gegen gleiche Rechte für sexuelle Minderheiten. Doch nun wurde der ehemalige republikanische Kongressabgeordnete Aaron Schock beim legendären Coachella-Festival gesehen – wie er zu späterer Stunde mit einem Unbekannten offenbar nicht nur Argumente ausgetauscht hat.

Im Repräsentantenhaus stimmte Aaron Schock immer gegen Gleichstellung

Der 37-Jährige saß von 2009 bis 2015 für den 18. Wahlbezirk von Illinois im US-Repräsentantenhaus. Während dieser Zeit stimmte er dagegen, dass „sexuelle Orientierung, Geschlechtsidentität, Geschlecht und Behinderungen“ zu jenen Gruppierungen hinzugefügt werden, die vor Hassverbrechen geschützt werden.

Schock stimmte auch gegen ein Ende von „Don’t Ask, don’t Tell“, das Homosexualität im US-Militär weiter verbat, und für den Defense of Marriage Act, der die Ehe im Bundesrecht als Verbindung zwischen Mann und Frau definierte. Der Bürgerrechts-Organisation Human Rights Campaign zufolge stimmte er für 0 Prozent der LGBT-freundlichen Gesetzesvorlagen.

Über die sexuellen Vorlieben des Politikers wurde viel geredet, er selbst zeigte sich sexy

Aaron Schock
Men’s Health USA

Doch er kam auch in die Schlagzeilen, weil er sich mit nacktem Oberkörper für die Fitness-Zeitschrift Men’s Health fotografieren hat lassen. Gerüchte über die sexuelle Orientierung des stramm konservativen Republikaners machten bald die Runde – doch genauere Informationen darüber gab es nicht. Das dürfte sich nun ändern.

Denn Aaron Schock besuchte das kultige Coachella-Festival gemeinsam mit einigen guten Freunden – alle schwul und mit einem beeindruckenden Sixpack ausgestattet, wie Fotos der bunten Truppe zeigen, die unter anderem vom LGBT-Aktivisten James Duke Mason veröffentlicht wurden. „Ich habe nicht vor, ihn zu outen oder persönlich zu treffen – ich will einfach die Heuchelei aufzeigen“, erklärt Mason.

Beim Festival war Aaron Schock mit seinen schwulen Freunden

Er habe Schock kürzlich bei einer schwulen Party in West Hollywood gesehen, erinnert sich der Aktivist weiter – „und schüttelte seine Hand, bevor mir klar wurde, wer er war. Er sollte sich wirklich schämen. Und die Schwulen, die mit ihm zusammen sind ohne zu protestieren, sollten es besser wissen. Es ist wirklich eine Schande“, ärgert sich der Aktivist.

Aaron Schock
James Duke Mason

Nachdem James Duke Mason seinem Ärger in den sozialen Netzwerken Luft gemacht hatte, meldeten sich bald noch weitere User, die über ihre Begegnungen mit Aaron Schock posteten. Kurz zusammengefasst dürfte sich der ehemalige republikanische Abgeordnete, der immer gegen die Gleichstellung von Lesben und Schwulen gestimmt hat, sich in Gegenwart von Schwulen außerordentlich wohl fühlen.

Als Politiker gegen Schwulenrechte zeigte er abends große Sympathien für gleichgeschlechtliche Lebensweisen

Aaron Schock mit Unbekanntem
Queerty

Das gilt wohl auch für die Gesellschaft mit einem bestimmten Mann: Dem Online-Portal Queerty wurde ein Foto zugespielt, das zeigt, wie Schock zu später Stunde am Coachella-Festival mit einem anderen Mann herummacht –und seine Hände im Schritt des Mannes hat.

„ich glaube, Aaron muss viel erklären“, erklärt der Journalist Itay Hod gegenüber Queerty. Er hat das erste Mal 2014 darüber berichtet, dass der erzkonservative Politiker schwul sein soll. „Obwohl wir alle Mitgefühl für den Kampf, sich zu outen, haben, war Schock jahrelang eines der homophobsten Mitglieder des Kongresses und arbeitete aktiv gegen die Community. Ich denke, er schuldet der LGBTQ-Gemeinschaft eine Entschuldigung, bevor wir ihn als Privatmann in unserer Mitte willkommen heißen können.“

Für eine Stellungnahme war Aaron Schock nicht erreichbar.