Tausende Kostüme und Requisiten: Life-Ball-Flohmarkt in der Messe Wien

Nach dem Ende des Events wird nun ein Großteil des Lagers geräumt

Rathausplatz beim Life Ball
Life Ball/Christoph Leder

Nachdem der Life Ball dieses Jahr seine Pforten geschlossen hat, wird nun sein Lager geräumt. Von Donnerstag bis Sonntag warten Kostüme, Kulissenteile und andere Requisiten der letzten 26 Jahre bei einem Flohmarkt in der Messe Wien auf neue Besitzer. Die Einnahmen kommen Menschen mit HIV zugute.

Conchitas Gitarre, Flamingo-Hüte und Debütanten-Outfits

Zu kaufen gibt es vor allem die unterschiedlichen Outfits der Debütantinnen und Debütanten, zum Beispiel die mittlerweile legendären Flamingohüte oder die Gitarre von Conchita. Doch auch Technikbedarf oder Deko-Elemente stehen zum Verkauf, genauso wie eine gesamte Bar.

Bei einigen dieser Teile wird Lifeball-Vater Gery Keszler sentimental – vor allem bei „Bastel-Geschichten, wo ich mich erinnere, dass viele ehrenamtliche junge Leute oft wochenlang an manchen Sachen gebastelt haben“. In vielen Sachen würden tausende Stunden Handarbeit stecken, sagt er.

Die besten Stücke sollen in ein Museum kommen, wünscht sich Gery Keszler

Die besten Stücke aus der Geschichte des Life Ball wird man in der Messe Wien aber vergebens suchen. Diese prachtvollen Kostüme werden weiter gelagert. „Mein Wunsch ist, dass es irgendwann ein Museum dafür gibt, wo die legendärsten Outfits, die von den berühmtesten Personen getragen worden sind, einen permanenten Platz finden“, erzählt Keszler dem ORF Wien.

Der Life-Ball-Flohmarkt findet im Rahmen der „Ideenwelt“-Messe in der Halle C statt. Um Zutritt zu bekommen, muss man sich also zuvor eine Karte um zehn Euro kaufen. Der Flohmarkt hat von 9.00 bis 18.00 Uhr geöffnet, am Sonntag bis 17.00 Uhr.

Die Erlöse kommen dem Verein „Positiver Dialog“ zugute – einem Selbsthilfeverein, der Menschen unterstützt, die HIV-positiv oder an Aids erkrankt sind. „Dadurch dass es den Life Ball nicht mehr gibt, ist der Verein existenzgefährdet“, erklärt Obfrau Lisa Mikulenko dem ORF Wien.