Pornostar Colby Keller will Donald Trump wählen

Der Grund für diese Wahlentscheidung ist allerdings etwas überraschend...

Colby Keller
Archiv

Einer der bekanntesten schwulen US-Pornostars hat angekündigt, bei den Präsidentschaftswahlen für Donald Trump zu stimmen. Doch Colby Keller hat seine eigenen Gründe, warum er seine Stimme dem exzentrischen Milliardär gibt.

Denn Keller ist kein heimlicher Republikaner – sondern bekennender Kommunist. Und als solcher unterstützt er Trump, weil er eine „destabilisierende Kraft“ sei, wie der Erotik-Darsteller in einem Interview mit dem „Office Magazine“ erklärt.

„Trump wirkt destabilisierend“, freut sich der bekennende Kommunist

„Ich unterstütze keine von Trumps Vorschlägen. Ich glaube nur, sie führen dazu, dass das Problem eskaliert – und das ist das Beste, das wir uns wünschen können“, so Colby Keller: „Auch ich bin skeptisch, was ihn betrifft, und was genau hinter ihm steht. Aber es gibt diesen beständigen Widerspruch bei den Republikanern, durch den ich glaube, was immer er repräsentiert, wirkt destabilisierend.“

„Ich hoffe zumindest, dass er aus dem Weißen Haus eine Reality-Show macht. Amerika würde einschalten, oder? Und dann könnte er versuchen, etwas Nettes zu tun, zum Beispiel den Nationalparks Geld geben, weil sie versuchen werden, ihnen die Förderungen zu streichen“, erklärt Colby Keller. Außerdem findet es der kommunistische Erotik-Darsteller „ermutigend“, dann Donald Trump Sympathien für Russland und China hegt.

Bekannt wurde Colby Keller unter anderem durch seine Serie „Colby Does America“, für das er sich durch die Betten verschiedener US-Städte hantelt. Mittlerweile hat er seinen Handlungsspielraum aber deutlich erweitert: So war er eines der Gesichter für die aktuelle Frühlings-Kampagne der britischen Designerin Vivienne Westwood. Im September hatte er außerdem einen Auftritt in der HBO-Serie „High Maintenace“, bei der es um New Yorker Geschichten aus der Sicht eines Gras-Dealers geht.