[Video] Norwegischer Fußballer zeigt nach Cup-Gewinn alles

Aleksander Melgalvis Andreassen hielt dann auch noch sein bestes Stück in den Silberpokal...

Aleksander Melgalvis Andreassen
Twitter

So sexy kann Fußball sein – zumindest in Norwegen. Denn nachdem sich Lillestrøm SK am Sonntag mit einem 3:2 gegen Sarpsborg 08 den Cup gesichert hatte, feierte Verteidiger Aleksander Melgalvis Andreassen am nächsten Tag sehr ausgelassen: Er strippte am Montag bei der offiziellen Feier auf der Bühne, steckte sein bestes Stück in den Pokal und präsentierte den zylindrischen Pokal auf phallische Art und Weise.

Für Lillestrøm war es der sechste Cup-Sieg in der Vereinsgeschichte und der erste in den letzten zehn Jahren. Das Video von der ausgelassenen Siegesfeier machte nicht nur in Norwegen schnell die Runde – und sorgte auch für Irritationen.

Der norwegische Fußballverband ist irritiert, doch Andreassen bereut nichts

„Den Cup zu gewinnen ist eine große Sache und das sollte natürlich gefeiert werden, aber es sehr gut möglich, das auch auf eine Art und Weise zu machen, die dem Cup etwas mehr Respekt zollt“, erklärte Yngve Haavik, Pressesprecher des norwegischen Fußballverbandes, zu der Causa.

Nun rechtfertigt sich der 28-Jährige gegenüber der Tageszeitung Dagbladet für sein Verhalten: „Es war für mich ein langer Weg bis ins Cupfinale. Natürlich kann ich verstehen, dass die Leute glauben, das war etwas zu viel. Das gestehe ich ein und ich entschuldige mich dafür, aber es ist nichts, das ich bedauere.“

Auf die Frage, was denn seine Großmutter zu dem Video sagen würde, antwortete Andreassen cool: „Ich glaube nicht, dass sie es gesehen hat. Gott sei Dank hat sie kein Internet und keine Sozialen Netzwerke“.