Heath Ledger: Ermittlungen gegen Ärzte

Wie das amerikanische Boulevardmagazin „People“ berichtet, ermittelt die amerikanische Drogen- und Arzneimittelbehörde gegen einen Arzt in Kalifornien und einen weiteren in Texas wegen dem Tod von Heath Ledger. Der australische Schauspieler wurde am 22. Jänner tot in seiner Wohnung aufgefunden, eine Autopsie ergab, dass Ledger zufällig eine tödliche Mischung an verschreibungspflichtigen Medikamenten eingenommen hatte.

„Wir ermitteln gegen die Ärzte in Los Angeles und Texas in Bezug auf Ledger’s Verschreibungen“, sagt ein Informant zu „People“. Nicht bekannt wurde, ob auch wegen eines Fehlverhaltens ermittelt wird: „Die Beamten haben die Ärzte diese Woche besucht, und wir warten noch auf ihre Ermittlungen“. Unter anderem soll geklärt werden, ob die Verschreibungen legal waren, berichtet die New Yorker Zeitung „Daily News“.