New Jersey: Mehrheit für Ehe-Öffnung

Fast jeder zweite Einwohner von New Jersey ist dafür, dass Lesben und Schwule in ihrem Bundesstaat heiraten können. Das ergibt eine neue Umfrage.

Allerdings ist der Vorsprung der Befürworter knapp: Wie die Monmouth University erhoben hat, sind 48 Prozent der Befragten für die Homo-Ehe, 43 Prozent dagegen. Gegen ein Verfassungsverbot der Homo-Ehe sind 50 Prozent der Befragten, dafür nur 41 Prozent.

Zur Zeit können schwule und lesbische Paare in New Jersey Eingetragene Partnerschaften eingehen, die im Prinzip die gleichen Rechte beinhalten. Lesbischwule Bürgerrechtler fordern allerdings eine vollständige Öffnung der Ehe, so wie es auch in Connecticut und Massachusetts bereits möglich ist.