GGG.at präsentiert Österreichs erste Homepage zur Eingetragenen Partnerschaft

Fast 300 News-Meldungen zur Eingetragenen Partnerschaft in Österreich, die Lage in anderen europäischen Ländern, der Gesetzesentwurf im Original zum Download: Wer über die Eingetragene Partnerschaft für Lesben und Schwule in Österreich informiert sein möchte, ist bei homoehe.GGG.at genau richtig.

„Wir sind die erste umfassende Homepage, die aus der lesbischwulen Community heraus über die Veränderungen informiert, die sich für gleichgeschlechtliche Paare ergeben“, erklärt GGG.at-Vorstandsvorsitzender Herwig-Hakan Mader. Dabei ist sich GGG.at seiner Verantwortung gegenüber Lesben und Schwulen bewusst: „Uns geht es bei homoehe.GGG.at darum, wertfrei und alltagsnah zu informieren. Darum wird das Service in den nächsten Tagen und Wochen noch ausgebaut. Sobald der Gesetzgeber Details festlegt, wie Eingetragene Partnerschaften eingegangen werden können und sich die Wirtschaft auf diese neue Zielgruppe eingestellt hat, wird homoehe.GGG.at die erste Seite sein, auf der alle Informationen zu finden sind.“

Vor zehn Jahren aus einem Uni-Projekt entstanden ist GGG.at heute eine der wichtigsten lesbischwulen News-Seiten im deutschsprachigen Raum: „Vom deutschen Bundestagsabgeordneten Volker Beck bis zum Berliner Szenemagazin ‚Siegessäule‘ über alle relevanten österreichischen Aktivistinnen und Aktivisten – sie alle haben durch das ReTweeten unserer Schlagzeilen bewiesen, dass wir jeden Tag relevante Nachrichten liefern“, ist Mader auf die Leistung der Redaktion stolz.

Links zum Thema

  • homoehe.GGG.at: Alles zur Eingetragenen Partnerschaft in Österreich
  • homoehe.GGG.at: Aktuelle Nachrichten zur Eingetragenen Partnerschaft in Österreich