13. Regenbogenball war voller Erfolg

Die Zahl 13 war für die HOSI Wien am Samstag eine Glückszahl. Denn der 13. Regenbogenball, der am Samstag im Parkhotel Schönbrunn stattfand, war ein voller Erfolg. Der Ball war bereits am Vortag ausverkauft, rund 1.500 Gäste tummelten sich am Ball, unter ihnen auch Life-Ball-Gründer Gery Keszler und Politiker wie SP-Bundesgeschäftsführerin Laura Rudas, Grünen-Obfrau Eva Glawischnig-Piesczek mit ihrem Mann, ATV-Moderator Volker Piesczek, oder die Wiener Stadträtin Sandra Frauenberger.

Nachdem das Eröffnungskomitee den Ball offiziell eröffnet hat, ließ die lesbisch-schwule Tanzformation Les Schuh Schuh die Sonne im Ballsaal aufgehen – ihr Programm umfasste Musik zu den verschiedensten Wetterlagen. Lucy McEvil führte auf der Hauptbühne routiniert durch das Programm. Kurz vor Mitternacht zeigten die österreichischen Staatsmeister der Rock’n’Roll-Akrobatik, rock’n’vision, ihr Können und luden die Ballgäste auch gleich zum Mittanzen ein. Nach soviel schwungvoller Musik wurde die mitternächtliche Publikumsquadrille, gekonnt geführt von Tanzmeister Wolfgang Stanek, fast schon zur Erholungsrunde.

In den anderen Sälen gab es parallel Unterhaltung für alle Geschmäcker: Tanzmusik mit der Gruppe Desert Wind im Wintergarten, großes Musical mit Ro & Co in der Sissy-Bar und modernere Rhythmen mit der stets prall gefüllten Sold Gold Disco – powered by Why Not – im Keller des Parkhotels Schönbrunn.

Der Reinerlös des Balls kommt der HOSI Wien vor allem für die Durchführung der Regenbogenparade am 3. Juli 2010 zugute. Der Verein ist seit 2003 auch für die Organisation der Parade und seit 2004 für jene des Regenbogenballs verantwortlich.

Aufgrund umfangreicher Renovierungsarbeiten ist das Parkhotel Schönbrunn, traditionelle Heimat für den Regenbogenball, nächstes Jahr übrigens geschlossen. Es steht deshalb dem Ball 2011 nicht zur Verfügung. Die HOSI Wien ist aber bereits intensiv auf der Suche nach einem alternativen Veranstaltungsort.