Jungstar Josh Hutcherson: Hetero mit Optionen

Mit seiner Rolle in „Die Tribute von Panem“ wurde Josh Hutcherson bekannt. Privat ist er mit seiner Schauspielkollegin Claudia Traisac zusammen. Doch nun hat der 20-Jährige zugegeben: Es muss nicht immer eine Frau an seiner Seite sein.

In einem Interview mit dem US-Schwulenmagazin „Out“ sagte Hutcherson, er sei „überwiegend heterosexuell“: „Ich könnte momentan vielleicht sagen, ich bin zu 100 Prozent hetero. Aber wer weiß? In einem Jahr könnte ich einen Typen treffen, zu dem ich mich hingezogen fühle“.

„Ich treffe ständig Jungs, bei denen ich denke: man, sieht der gut aus“, erzählt Hutcherson – küssen wollte er aber bis jetzt keinen von ihnen, so der Jungschauspieler weiter. „Ich liebe wirklich Frauen. Aber sich zu 100 Prozent als irgendetwas zu definieren, finde ich etwas kurzsichtig und engstirnig“, spricht er Klartext.

Und es bleibt nicht bei Lippenbekenntnissen: Josh Hutcherson engagiert sich in der Organisation „Straight but not narrow“, die sich für eine Gleichbehandlung jeder sexuellen Orientierung einsetzt. „Ich habe diesen Traum, dass eines Tages mein Kind zu mir kommt und sagt: Papa, es gibt da dieses Mädchen und diesen Jungen – beide finde ich toll. Was soll ich tun“, so Hutcherson weiter.

Ab 21. November ist Hutcherson neben Liam Hemsworth und Jennifer Lawrence in in den Bestseller-Verfilmungen „Die Tribute von Panem“ zu sehen.