Italienisches Paar heiratet bei Stockholm Pride

Rund 450.000 Menschen feierten am Samstag in der schwedischen Hauptstadt die Stockholm Pride. Für zwei von ihnen war es ein besonderer Tag: Der 36-jährige Diego Angemi und sein drei Jahre jüngerer Partner Francesco Ceccarini heirateten vor der begeisterten Menge.

Mit ihrem Ja-Wort wollten die beiden Italiener, die in Schweden leben, auch eine politische Botschaft in ihre Heimat senden. Denn während Schweden die Ehe im Jahr 2009 für alle geöffnet hat, wird in Italien ein Gesetz zur Einführung von Eingetragenen Partnerschaften im Senat blockiert – obwohl der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR) Italien deshalb schon verurteilt hat. Auf die Frage, wann die Ehe in Italien geöffnet werden könne, antwortete Angemi der schwedischen Zeitung „The Local“: „Darauf habe ich keine gute Antwort.“

Und auch die italienische Gesellschaft ist – verglichen mit Schweden – offenbar noch einige Jahre hinterher. Lesben, Schwule oder Transgender „werden nicht akzeptiert. Wenn wir zu Hause sind, tun Francesco und ich so, als ob wir die besten Freunde sind, keine Partner“, erklärt Angemi. „Ich war im Jahr 2000 in Rom auf der Pride, und seitdem hat es keinen Fortschritt gegeben. Die Situation ist sogar fast schlimmer geworden, während sich der Rest der Welt in diesem Punkt weiterentwickelt hat.“

Angemi und Ceccarini hoffen, mit ihrer öffentlichen Hochzeit bei der Stockholm Pride „den perfekten Sturm“ in Italien auszulösen und „ein politisches Statement zu machen, um Druck auf Italien auszuüben, die Ehe für gleichgeschlechtliche Paare zu öffnen“.

Die beiden Italiener haben mit ihrer Trauung begonnen, als die Parade gestartet hat. Mit ihrer Familie und ihren Freunden feierten sie auf einem Truck – und als der am Ende angekommen war, waren Angemi und Ceccarini verheiratet. „Die Pride ist liebste Zeit un Stockholm. So viele Menschen feiern und jetzt können auch unsere Lieben aus Italien das erfahren – und bekommen die Hochzeit als Bonus“, freut sich Diego Angemi über seinen Bund fürs Leben.