Mittwoch, 24. Juli 2024
HomeNewsSzene Kanada feiert 50 Jahre LGBT-Bewegung mit einer eigenen Sondermünze

[Update] Kanada feiert 50 Jahre LGBT-Bewegung mit einer eigenen Sondermünze

Stärke durch Vielfalt: Das soll der "Equality Dollar" ausdrücken

Meistgelesen

Neu auf GGG.at

Vor genau 50 Jahren wurden in Kanada gleichgeschlechtliche Aktivitäten zwischen zwei Volljährigen Männern entkriminalisiert. Das Gesetz war der erste Meilenstein für sexuelle Minderheiten in Kanada auf dem Weg für gleiche Rechte. Für die Royal Canadian Mint, die weltberühmte Münz-Prägestätte Kanadas, ist das ein Grund, eine 1-Dollar-Münze in Umlauf zu bringen, die dieses Ereignis feiert. Sie wurde heute in einem LGBT-Gemeindezentrum in Toronto präsentiert.

Der Künstler Joe Average hat ein einfaches und doch vielschichtiges Motiv für die Münze geschaffen

Während auf der Vorderseite wie auf allen Münzen Königin Elizabeth II. zu sehen ist, hat die Rückseite der in Vancouver ansässige Künstler Joe Average gestaltet. Er wurde 1984 HIV-positiv diagnostiziert. Das Design ist eine stilisierte Darstellung der Gleichstellung aus einer LGBTQ2-Perspektive: Das Bild von zwei ineinander verwobenen Gesichtern spiegelt das Ineinanderfließen der Geschlechter und das Spektrum der Geschlechter wider.

Dieses Bild steht verschiedenen Interpretationen offen: Sie können zu zwei Individuen gehören oder sie können unterschiedliche Aspekte einer einzigen Identität darstellen. Außerdem stehen auf der Rückseite der 1-Dollar-Münze die Begriffe „Equality“ und „Ègalité“ auf zwei geschwungenen Bändern sowie die beiden Jahreszahlen 1969 und 2019, um die 50 Jahre seit der Entkriminalisierung homosexueller Aktivitäten in Kanada zu kennzeichnen.

- Werbung -

Kanadas Politik und die Münzprägeanstalt sind stolz auf die Münze für die LGBTQ2-Gemeinschaft

Pierre Trudeau, der Vater des heutigen Premierministers Justin Trudeau, hatte im Jahr 1967 als Justizminister eine umfassende Reform des Strafrechts angestoßen. „Der Staat hat in den Schlafzimmern der Nation nichts zu suchen“, meinte er damals. Im Frühsommer 1969 trat das Gesetz in Kraft, das Homosexualität für Männer über 21 entkriminalisierte.

„In den letzten 50 Jahren und darüber hinaus haben Kanadier für ihr Recht auf Liebe, Heirat, Familie und ein offenes authentisches Leben gekämpft“, so der kanadische Finanzminister Bill Morneau bei der Präsentation der Münze. „Die Equality-Münze steht für ihre Triumphe und ermutigt uns alle, ein besseres Kanada mit mehr Inklusion aufzubauen – denn, wie es bei der Münze selbst ist: Je mehr Gleichstellung wir in Kanada haben, desto reicher sind wir alle.“

Auch für Randy Boissonnault, Sonderberater des Premierministers für LGBTQ2-Angelegenheiten, ist der Erscheinungstag der Sondermünze ein wichtiger Tag für die Community: „Es ist eine Gelegenheit, über einen Meilenstein in der Geschichte unseres Landes zu reflektieren, aber auch ein Aufruf zu dem Fortschritt, den wir noch auf dem Weg zur Eingliederung und Gleichstellung aller LGBTQ2-Kanadier leisten müssen.“ Die Ziffer „2“ hinter LGBTQ steht für „two-spirited“, die LGBTQ-Gemeinde der Ureinwohner.

Auch unter LGBT-Aktivisten ist die Sondermünze umstritten

Doch die Münze ist auch umstritten: Es sei ein Mythos, dass 1969 Homosexualität in Kanada entkriminalisiert worden sei, meint unter anderem der Historiker Tom Hooper, der an der York-Universität Toronto die Geschichte der Rechte sexueller Minderheiten in Kanada studiert. Auch nach der Gesetzesänderung habe die Polizei bis in die 80er Jahre in Schwulensaunen gleichgeschlechtlich liebende Männer festgenommen.

Auch konservative Gruppen empören sich über die Sondermünze. Kanadas Münzen würden politisiert, um Trudeaus Homosexuellen-Agenda zu unterstützen, sagte David Cooke von der Gruppe „Citizen Go Canada“ dem kanadischen Rundfunk CBC. Viele Kanadier fänden die Münze seiner Meinung nach „bestürzend oder sogar anstößig“. Sollte er die Münze als Wechselgeld bekommen, werde er sie sofort umtauschen.

Für Sammler gibt es die Münze auch aus reinem Silber

„Die Kennzeichnung von 50 Jahren, seit eine bahnbrechende Entscheidung den Prozess rechtlicher Reformen zur Anerkennung der Rechte von LGBTQ2-Kanadiern begann, ist ein starkes Symbol zur Anerkennung von Kanadas tiefem Glauben an Gleichstellung und Inklusion“, ergänzt auch Marie Lemay, Präsidentin der Royal Canadian Mint: „Die Münzprägestätte ist ständig bestrebt, diese Werte zu leben, und unsere Mitarbeiter sind stolz darauf, die Botschaft der Gleichstellung durch diese neue, zum Umlauf bestimmte Gedenkmünze mit anderen Menschen zu teilen.“

Die 1-Dollar-Equality-Münze wird in einer Stückzahl von drei Millionen geprägt und kommt größtenteils in den normalen Umlauf. Als Sammlerstück kann die Münze auch in einer speziell eingewickelten Rolle von 25 unzirkulierten Münzen erworben werden. Die Zahl dieser Rollen ist auf 15.000 beschränkt. Ebenfalls nur 15.000 Exemplare gibt es von einer Sammlerausgabe der „Equality“-Münze in Farbe und aus reinem Silber. Diese können über die Royal Canadian Mint bezogen werden.