Home CSD & Paraden Pride in der Nähe Zurich Pride wird digital – Demo soll trotzdem stattfinden

Zurich Pride wird digital – Demo soll trotzdem stattfinden

Das beliebte Festival wandert dieses Jahr in den virtuellen Raum

Regenbogenflagge
Kevin Wong/Flickr - CC BY 2.0

Die Zurich Pride wird auch dieses Jahr coronabedingt anders als gewohnt stattfinden: Statt dem zweitägigen Festival soll dieses Jahr es einen ganztägigen Livestream geben, die Demonstration am 19. Juni wollen die Veranstalter:innen allerdings unter allen Bedingungen retten. Dieses Jahr steht die Pride unter dem Motto „Trau dich! Ehe für alle jetzt!“

Statt dem Festival gibt es einen Livestream

Wie die Veranstalter:innen, der Verein Zurich Pride, bekanntgegeben hat, wird das Festival, das am 18. und 19. Juni auf dem Kasernenareal und dem Zeughaushof stattfinden sollte, abgesagt. „Der Entscheid fiel unserem Verein sehr schwer“, so Vereinssprecher Kevin Burke. Die Unsicherheiten in Bezug auf das Coronavirus würden den Verein aber zu diesem Schritt zwingen.

Stattdessen soll es einen Livestream aus dem Moods geben. Unter dem Titel „Pride TV“ soll am Samstag ein Alternativprogramm geboten werden, das den Veranstaltern zufolge einmalig sein soll. Dort sollen politische Statements, Musik, Gespräche und Shows zu sehen sein. Damit wollen die Veranstalter:innen die Sichtbarkeit der queeren Community im Pride-Monat Juli sicherstellen. Das genaue Programm soll später auf der Website der Zurich Pride bekanntgegeben werden.

Wenn es möglich ist, soll die Demonstration auf jeden Fall stattfinden

Der Höhepunkt, die Demonstration durch die Zürcher Innenstadt, soll aber am Samstag stattfinden – als Leuchtturm des coronabedingt beschnittenen Pride-Festivals: „Der Verein setzt alles daran, die Demonstration am 19. Juni unter Einhaltung der zu diesem Zeitpunkt geltenden Schutzmaßnahmen durchzuführen“, betont Burke.

Die Zurich Pride ist eigenen Angaben zufolge die größte queerpolitische Veranstaltung in der Schweiz. Im Jahr 2019 nahmen rund 42.000 Menschen an dem Festival teil. Es findet seit 1994 statt, zunächst als Christopher Street Day (CSD). In Anlehnung an internationale Vorbilder nennt man sich seit 2010 Zurich Pride. Damit wird dem Aufstand in der Christopher Street in New York gedacht, als sich die queere Community im Jahr 1969 gegen Polizeiwillkür gewehrt hat.