Freitag, 12. Juli 2024
HomeMagazinStyle Luxuriöse Bademode, inspiriert von der Wiener Porzellankultur

[Galerie] Luxuriöse Bademode, inspiriert von der Wiener Porzellankultur

Das griechische Label Modus Vivendi hat seine aktuelle Kollektion vorgestellt - und ehrt dabei auch Wien mit einer eigenen Bademoden-Linie.

Meistgelesen

Neu auf GGG.at

Das Thema Porzellan hat dieses Jahr die Designer von Modus Vivendi zu ihrer Bademoden-Linie inspiriert. Was liegt da näher, als einen Teil dieser Kollektion nach Wien zu benennen – jener Stadt, die eine jahrhundertelange Tradition im Schaffen wertvoller Porzellan-Stücke hat.

Viel Liebe zum Detail bei den Mustern

Die „Viennese Swimwear Line“ setzt dabei mit viel Liebe zum Detail einen neuen Standard, wenn es um die Definition von Luxus und Raffinesse geht.

Inspiriert von der zeitlosen Anziehungskraft der Porzellankunst besticht sie durch zarte florale Motive und Muster, die fast dreidimensional wirken und die Blicke der Umgebung auf die Träger richten.

- Werbung -

Und auch die Stoffe suchen ihresgleichen: Als Trendsetter im Bereich Nachhaltigkeit beweist man mit den Teilen dieser Kollektion nicht nur am Strand seinen Stil, sondern leistet auch einen Beitrag zu einer umweltbewussten Zukunft.

Wahre Eleganz, luxuriös in Szene gesetzt

Die Designer von Modus Vivendi haben es geschafft, mit der „Viennese Swimwear Line“ wahre Eleganz durch Subtilität und Raffinesse zu schaffen. Es ist ihnen gelungen, die Essenz zeitloser Schönheit einzufangen und aus ihr tragbare Mode zu machen. Man sieht das handwerkliche Können an jedem einzelnen Stück.

Die „Viennese Swimwear Line“ ist Teil der Kampagne „Porcelain Swimsuits“, die von Meisterfotograf Joan Crisol in Madrid in Szene gesetzt wurde. Vor der Kulisse einer luxuriösen Villa verströmen drei Männer am Pool ihre Anmut. Mit der „Viennese Swimwear Line“ verkörpern sie den Inbegriff von Chic und Stil.