Porno-Jungstar Zac Stevens ist tot

Zac Stevens
privat

Zac Stevens, schwuler Porno-Darsteller, ist tot. Er starb aus ungeklärter Ursache im Alter von 25 Jahren in seiner Heimatstadt San Diego in Kalifornien.

Auch das genaue Datum seines Todes ist derzeit noch nicht bekannt. Freunde und Familie warten auf das Ergebnis der Autopsie. Das letzte Mal war er Sonntag vor einer Woche in sozialen Netzwerken aktiv.

Seine Kollegen trauern um Stevens, der vor allem durch Twins-Filme bekannt wurde. „Vor ungefähr einem Jahr hatte ich das Glück, eine der schönsten Seelen auf Erden zu treffen. Du wirst mir immer fehlen“, schrieb beispielsweise Nate Morgan. Auch andere Darsteller wie Evan Parker, Max Carter und Liam Riley betrauerten den Verlust.

Zac Stevens drehte in den letzten zwei Jahren zahlreiche Filme, unter anderem für das Twins-Label „Helix Studios“ die Filme „Zac’s Birthday Pounding“ oder „Yoga Thounder“. In der Reihe „The Zac and Scotty Show“ spielte er zusammen mit Scotty Clarke. Für „men.com“ war er unter anderem in den Reihen „My Neighbor’s Son“, „Scout“ und „Big Bro“ zu sehen.