Große Koalition: Homo-Ehe Chefsache

Die Eingetragene Partnerschaft von gleichgeschlechtlichen Paaren ist der SPÖ offenbar gleich wichtig wie der Eurofighter. Nachdem sich die ÖVP-Verhandler wie Maria-Theresia Fekter bis jetzt quer gestellt haben, wird das Thema Chefsache: Alfred Gusenbauer und Wolfgang Schüssel werden – wie über alle strittigen Themen – auch über die Eingetragene Partnerschaft verhandeln. Gut informierte Kreise berichten, dass es in dieser Frage seitens der ÖVP Bewegung gibt und die SPÖ – zumindest bis jetzt – auf der Eingetragenen Partnerschaft beharrt.

Die Möglichkeit, eine Partnerschaft eintragen zu lassen, gibt es für homosexuelle Paare in den meisten westeuropäischen Länder. Die Schweiz hat ihren „Zivilstand“ am 1. Jänner eingeführt, in Italien ist die von der Kirche bekämpfte „Homo-Ehe“ auch knapp vor dem Durchbruch. Damit wären Griechenland und Österreich die einzigen Ländern, in denen es diese Möglichkeit noch nicht gibt.