Jetzt unterschreiben: Petition gegen Diskriminierung in der EU

Für heftige Proteste sorgt weiterhin der Vorschlag der EU-Kommission, die sexuelle Orientierung von Menschen bei ihrer Anti-Diskriminierungrichtlinie unter den Tisch fallen zu lassen. Zwar hat die Kommission die Gleichstellung aller Diskriminierungsgründe in ihrem Gesetzgebungs-Programm 2008 versprochen, scheint aber unter dem Druck von Kommissionspräsident Manuel Barroso und einiger Mitgliedsstaaten wie zum Beispiel auch Deutschland davon abzurücken.

Die britische Europa-Abgeordnete Liz Lynne von den Liberalen hat deshalb eine Petition initiiert, um über das EU-Parlament (EP) die Kommission an ihr Versprechen zu erinnern. Lynne ist im EP unter anderem auch Mitglied des Unterkommittes für Menschenrechte.

Um diese Petition zu unterstützen, muss man nur auf der Homepage http://www.signtostopdiscrimination.org das entsprechende Formular ausfüllen. Das EU-Parlament wird im Mai über die neue Anti-Diskriminierungs-Richtlinie abstimmen. Mit der Petition wollen Lynne und zahlreiche lesbischwule Organisationen wie der LSVD in Deutschland, die SoHo in Österreich oder die ILGA Europa den Abgeordneten
deutlich machen, dass sie die Gleichstellung aller Diskriminierungsgründe fordern und die alltägliche Diskriminierung in den alten und neuen EU-Mitgliedsstaaten nicht länger hinnehmen.

Links zum Thema