DSF wiederholt Doku über Homosexualität im Fußball

Aus aktuellem Anlass nimmt das DSF am Freitag die Dokumentation „Das große Tabu – Homosexualität und Fußball“ noch einmal ins Programm.

Der Filmemacher Aljoscha Pause wurde für diese Doku vom Bund Lesbischer und Schwuler JournalistInnen (BLSJ) mit dem Felix-Rexhausen-Preis 2008 ausgezeichnet.

Gemeinsam mit seinem Team hat er für die bislang größte TV-Reportage über Homosexualität im Fußball mit Unterstützung der „Deutschen Akademie für Fußball-Kultur“ in Nürnberg monatelang recherchiert und gedreht.

Dabei äußerten sich Prominente wie Joachim Löw, Philipp Lahm, Dr. Theo Zwanziger und viele andere erstmals zu dem Thema, über das lange niemand reden wollte. Besonders das Statement von Köln-Trainer Christoph Daum hatte dem Film bundesweite Aufmerksamkeit beschert: Er sprach sich aus Gründen des Jugendschutzes gegen Schwule im Profi-Fußball aus.

DSF wiederholt die Doku „Das große Tabu – Homosexualität und Fußball“ am 7. November von 20.15 bis 21.15 Uhr.