Kanye West lobt schwulen Style

Die Welt des Raps ist prinzipiell schwulenfeindlich. Löbliche Ausnahme ist der Kanye West. Dem britischen Onlinedienst FemaleFirst zufolge lässt er sich von homosexuellen Mitbürgern auch inspirieren: „Männer, die schwul sind, wissen einfach, wie man sich anzieht. Aber man darf sie nur ganz kurz anschauen, sonst denken sie, man hat ein ganz anderes Interesse an ihnen.“

Gutes Aussehen ist West extrem wichtig. So wichtig, dass er sogar mehrere europäische Modehäuser um ein Praktikum gebeten hat, darunter etwa Louis Vuitton. „Das möchte ich gerne unter der Woche machen – und dann am Wochenende rappen oder so“, verriet er dem Magazin „Bang!Showbiz“.

Gerüchten, dass er selbst schwul sei, nur weil er sich mit Schwulen identifiziert, weist er zurück: „Nur weil man sich gut kleidet, ist man nicht schwul“, so der Rapper.