Sean Penn: „Milks Geburtstag soll Gedenktag werden“

Harvey Milks Geburtstag könnte bald in Kalifornien ein offizieller Gedenktag sein – zumindest, wenn es nach „Milk“-Darsteller und Oscar-Preisträger Sean Penn geht.

Eine entsprechende Initiative von Senator Mark Leno scheiterte im letzten Jahr durch das Veto von Gouverneur Arnold Schwarzenegger. Jetzt unternimmt Leno gemeinsam mit Penn einen neuen Versuch, den Gedenktag durchzusetzen. Ein entsprechender Antrag könnte Ende August gestellt werden.

Bei einer Pressekonferenz in San Francisco sagte Penn, er sei davon überzeugt, Milks Geschichte vermittle wichtige Werte wie den Glauben an sich selbst und Aufopferung für die eigene Überzeugung. Der Schauspieler meinte auch, er habe zu viel Respekt vor der Intelligenz seines Schauspielerkollegen Schwarzenegger, um zu glauben, dieser könnte seine Meinung nicht geändert haben.

Aus dem Büro des Gouverneurs hieß es, Schwarzenegger werde bis zum Vorliegen des Gesetzentwurfs keine Aussagen zu dessen Inhalt machen. Das Veto beim ersten Versuch kam auf Druck konservativer Lobbyisten zustande.