Israel: Ex-Außenministerin unterstützt Homosexuelle

Auch die israelische Oppositionsführerin Tzipi Livni setzt sich für mehr Rechte für Homosexuelle ein.

Wie die Tageszeitung „Ha’aretz“ in ihrer Online-Ausgabe berichtet, sagte sie bei einer Veranstaltung vor Lesben und Schwulen im Golda-Meir-Park von Tel Aviv: „Jeder hat das Recht zu lieben. Ich kann mit nur vorstellen, was in einem jungen Menschen vorgeht, nachdem er sich zu seinem Coming Out entschlossen hat und ich respektiere sie voll und ganz in einer Welt, die sie nicht immer versteht“.

Livni glaubt auch, „wenn die lesbischwule Community die Hand ausstreckt, kann sie Menschen helfen, mit einem sozialen Phänomen zurechtzukommen, das über uns als Gesellschaft mehr sagt als über euch, nämlich wenn wir wirklich noch nicht in der Lage sind, euch so zu akzeptieren wie ihr seid“.

Auch, wenn sie nicht immer einer Meinung mit den israelischen Lesben und Schwulen sei, versprach Livni, „immer ein offenes Ohr und eine Stimme für euch“ zu haben.