Schwuler Stadtrat ruft zu Urlaub in Tel Aviv auf

Yaniv Waizman, offen schwuler Stadtrat und Vorsitzender des Tourismusverbandes von Tel Aviv, ruft schwule und lesbische Touristen auf, trotz des Schussattentates auf eine lesbischwule Jugendgruppe weiterhin in die Mittelmeerstadt zu kommen.

In einem offenen Brief schreibt er über die Trauerkundgebung, zu der über 70.000 Menschen erschienen waren: „Kein Mörder kann uns erschrecken! Kein Mörder wird Erfolg haben, wenn er uns ‚back into the closet‘ bringen will. Tel Aviv wird die Hauptstadt von Stolz und Freiheit bleiben. Hassverbrechen und das Verprügeln von Schwulen und Lesben waren nie Teil des Mosaiks, das Israel ausmacht.“

Tel Aviv als Urlaubsziel die Treue zu halten, ist für Waizman heute wichtiger denn je: „In den letzten Jahren haben wir ohne Unterbrechung daran gearbeitet, Tel Aviv zur schwulen Tourismus-Hauptstadt des Mittelmeers zu machen. Die Leute, die Bars, die Parties, die Restaurants, die weißen Sandstrände, das Gefühl absoluter Freiheit – das bestätigt dieses Bild. Besonders jetzt, besonders heute, rufe ich Euch auf, Tel Aviv als nächstes Urlaubsziel auszuwählen“, so der schwule Stadtrat.