„Queerbook“ trotzt der Wirtschaftskrise

Seit Monaten beherrscht die Finanzkrise die Medien – aber wie stark trifft sie die schwullesbische Wirtschaft? Dieser Frage ist geht die Herbst-/Winterausgabe des österreichischen Branchenguides „queerbook“ ein. Auf 132 Seiten präsentieren sich rund 800 gay-friendly Unternehmer aus ganz Österreich.

Neben einem umfangreichen Gastronomieführer gibt es im „queerbook“ noch die Rubriken Service, Travel und Community. Neu hinzugekommen ist die Rubrik „Web-Tipps“, in der die Redaktion interessante und nützliche Webseiten empfiehlt.

Das „queerbook“ ist ab sofort in ganz Österreich bei rund 350 Partnern oder auf der Website gratis erhältlich.

Links zum Thema