Guido Westerwelle Schirmherr der „VIII. Gay Games Cologne“

Einen prominenten Schirmherren bekommen die VIII. Gay Games, die heuer in Köln stattfinden: Den offen schwule Außenminister und FDP-Obmann Guido Westerwelle.

Die Gay Games Cologne finden vom 31. Juli bis 7. August 2010 statt und sind eine der größten Sport- und Kulturveranstaltungen weltweit. Rund 12.000 Sportlerinnen und Sportler werden erwartet.

Zur Eröffnungsfeier am 31. Juli im RheinEnergieStadion werden neben Westerwelle und den Teilnehmern auch 34.000 Besucher erwartet.

„Wir freuen uns sehr, einen solch prominenten Fürsprecher gefunden zu haben“, erklärte Games-Cologne-Geschäftsführerin Annette Wachter. Mit seiner Zusage setze Westerwelle „ein deutliches Zeichen für mehr Toleranz und Akzeptanz homosexueller Menschen in unserer Gesellschaft“, so Wachter weiter. Seine Schirmherrschaft solle dazu beitragen, dass alle Teilnehmer diese Akzeptanz bei den Wettkämpfen und in ihrem Alltag noch stärker erfahren.

Die ersten Gay Games fanden im Jahr 1982 in San Francisco statt. Zu den 35 Sportarten gehören neben Fußball, Leichtathletik oder Schwimmen auch Schach, Pool-Billiard, Bodybuilding, Bowling und Golf. Daneben gibt es auch fünf große Kulturveranstaltungen, zum Beispiel ein lesbischwules Chorfestival oder oder ein Cheerleading-Contest.

Mögliche Teilnehmer können sich noch bis zum 31. Mai auf der Homepage der Gay Games Cologne registrieren. Dabei gibt es verschiedene Alters- und Leistungsklassen, so dass auch Neulinge sich an dem Event beteiligen können.

Links zum Thema