HOSI Salzburg feiert neues Beratungszentrum

Gleich zwei Gründe zu feiern hat die HOSI Salzburg: Einerseits feiert sie heuer ihr 30-jähriges Bestehen – andererseits wurde am Freitag das neue Heim offiziell eröffnet: Ab sofort ist die HOSI Salzburg in ihrem neuen Beratungs- und Informationszentrum (BIZ) in der Gabelsbergstraße 26 zu finden.

Das BIZ stellt auf drei Etagen „einen optimalen Raum für lesbische, schwule, bisexuelle und transidente Menschen sowie deren Freundinnen und Freunde“ zur Verfügung, wie die HOSI Salzburg betont.

„Die Lesben- und Schwulen-Community in Stadt und Land Salzburg hat mit dem BIZ ein Kommunikationszentrum erhalten, in dem Beratung, Aufklärung, diverse kulturelle Veranstaltungen sowie gesellschafts- und sozialpolitische Aktionen in Zukunft ideal durchgeführt werden können“, freut sich HOSI-Salzburg-Obmann Josef Lindner: „Es ist uns in unserem 30-jährig en Jubiläumsjahr gelungen, einen neuen Mittelpunkt für das LSBT-Kulturleben zu schaffen.“

Dem entsprechend positiv sind auch die Stellungnahmen der Salzurger Politik: „Seit 1980 ist die HOSI, die Homosexuelle Initiative Salzburg, ein wichtiger und wertvoller Partner für die Politik bei der Bekämpfung von Diskriminierungen. Wir sind sehr froh über diese Partnerschaft und werden die HOSI auch weiterhin tatkräftig unterstützen“, erklärten Landeshauptfrau Gabi Burgstaller und ihr Stellvertreter David Brenner. Dem entsprechend unterstützt das Land Salzburg die HOSI für den laufenden Betrieb mit 19.000 Euro, für die neue Fachbibliothek gibt es eine einmalige zweckgebundene Förderung von 10.000 Euro.

Die HOSI Salzburg setzt sich seit 30 Jahren für die gesellschaftliche Akzeptanz und rechtliche Gleichstellung lesbischer, schwuler, bisexueller und transidenter Menschen ein und bietet Beratung und Information nicht nur für Salzburgerinnen und Salzburger, sondern auch für Ratsuchende aus Oberösterreich und dem angrenzenden Bayern.

Links zum Thema