Elton John wegen Lungenproblemen im Krankenhaus

Sir Elton John wurde am Donnerstag ins Cedars-Sinai Medical Center in Los Angeles eingeliefert. Dort sollte der 65-Jährige wegen einer ernsthaften Infektion der Atemwege untersucht werden.

Der offen schwule Musiker soll sich die Infektion bereits am Wochenende während seiner Show „The Million Dollar Piano“ in Las Vegas eingefangen haben. Er tritt dort derzeit im „Colosseum“, der Konzerthalle des Großhotel „Caesars Palace“, auf. Die Shows bis Sonntag wurden abgesagt.

In den letzten Tagen soll sich der Gesundheitszustand des Sängers trotz Behandlung verschlechtert haben, daraufhin wurde er ins Krankenhaus eingeliefert. Dort wurden „intensive Tests“ mit dem Musiker gemacht, wie ein Sprecher bestätigte. Die Ärzte empfahlen ihm, während der Antibiotika-Einnahme etwa eine Woche nicht aufzutreten, um bleibende Schäden zu verhindern. Er konnte das Krankenhaus mittlerweile wieder verlassen.

Elton John sei „sehr enttäuscht“, nicht auftreten zu können, sagte er in einer Stellungnahme: „Es fühlt sich seltsam an, nicht in der Lage sein, diese ‚Million Dollar Piano‘-Konzerte im ‚Colosseum‘ zu spielen. Ich liebe es, mit dieser Show aufzutreten und ich bin schon aufgeregt, wenn wir im Oktober wieder ins ‚Colosseum‘ zurückkehren, um die elf Konzerte, deren Termine bald bekanntgegeben werden, zu komplettieren. Alles, was ich den Fans sagen kann, ist: Entschuldigt, dass ich nicht bei euch sein kann. Ich hoffe, euch bald in diesem wunderbaren Theater bei ‚Caesars Palace‘ zu sehen.“

Bereits im Februar musste Elton John zwei Konzerte wegen einer Lebensmittelvergiftung absagen. Das Konzert in London für das diamantene Kronjubiläum für Queen Elizabeth am 4. Juni soll nicht in Gefahr sein. Im Anschluss daran tourt Elton John durch Europa. Am 10. Juli ist er dabei in Bratislava zu sehen.