Mamma Mia! Cher plant ein eigenes Album mit ABBA-Songs

Nach ihrer Gastrolle im neuen ABBA-Film hat sie offenbar Geschmack an der Musik bekommen

Cher bei Mamma Mia
Universal Pictures

Am Donnerstag startet in den heimischen Kinos der zweite Teil des ABBA-Musicals „Mamma Mia!“ – mit Cher in einer Gastrolle als Großmutter. Die Musik der schwedischen Kult-Band dürfte die Diva so sehr inspiriert haben, dass sie jetzt ein Album mit ABBA-Coverversionen herausbringen möchte.

Das hat Cher gestern in einem Interview mit der Today Show auf dem US-Sender NBC verraten. Moderatorin Kathie Lee Gifford hat die Sängerin und Oscar-Gewinnerin gefragt, was sie an diesem Punkt ihres Lebens besonders freue, und sie fragte zuerst ein unsicheres „Soll ich es sagen?“ zurück.

Nachdem sie „Fernando“ gesungen hat, bekam Cher Lust auf die Songs von ABBA

Doch dann erzählt sie, wie es ihr beim Dreh zum zweiten Teil von „Mamma Mia“ gegangen ist: „Nachdem ich ‚Fernando‘ gesunden habe, dachte ich, dass es wirklich Spaß machen würde, ein Album mit ABBA-Songs zu machen. Und so habe ich es gemacht.“ Dabei betont Cher, dass dieses Cover-Album „nicht das ist, woran man denkt“, wenn es um ABBA-Songs geht – weil sie die Lieder „auf unterschiedliche Weise“ interpretiert.

Erste Hinweise, dass sich Cher der Musik der schwedischen Hitfabrik widmet, gab es bereits im Februar: Da hat die 72-Jährige auf Twitter einem Fan geantwortet, dass die daran denke, ein Album mit ABBA-Coversongs aufzunehmen. Seitdem wurde es um diese Idee wieder still – bis gestern. Wann das Album erscheinen soll oder welche Songs darauf zu hören sein werden, hat Cher allerdings nicht verraten.

Im Film spielt Cher die Mutter von Meryl Streep

In „Mamma Mia! Here We Go Again“ spielt Cher Ruby Sheridan, die Großmutter von Donna, die im Film von Meryl Streep und in ihrer jüngeren Version von Lily James gespielt wird. Im Film singt Cher gemeinsam mit Andy Garcia „Fernando“ sowie „Super Trouper“. Die Handlung spielt vor dem ersten Teil des ABBA-Musicals, der 2006 in die Kinos kam.

Bei einem Presse-Event in London sagte Cher neulich, dass sie sehr nervös gewesen sei, beim zweiten Teil von „Mamma Mia!“ mitzuspielen. Doch die Anspannung habe sich bald gelöst: Alle seien total nett zu ihr gewesen. Sie hätte sich am Ende richtig großmütterlich gefühlt, gestand die Diva den Journalisten.