Jetzt geht’s los: Mit der „Fensterl-Parade“ ein Zeichen der Sichtbarkeit setzen!

Wenn die Community nicht zur Parade kommen kann, kommt die Parade zur Community

Fensterlparade
Inés Bacher/fensterlparade.org

Vieles ist dieses Jahr im Regenbogen-Monat Juni anders. Der wohl sichtbarste Unterschied: Am heutigen Samstag zieht Cotrona-bedingt keine Regenbogenparade über die Ringstraße. Doch wenn die Community nicht zur Parade kommen kann, dann kommt die Parade eben zur Community.

Mit Regenbogenfahnen in den Fenstern erobert sich die Community den öffentlichen Raum wieder zurück

So soll sich die LGBTI-Community mit der „Fensterl-Parade“ den öffentlichen Raum zurückholen. Regenbogenfahnen sollen zahlreiche Fenster und Balkone in der ganzen Stadt schmücken und so für Sichtbarkeit sorgen. Doch nicht nur die Community, sondern alle sind eingeladen, ihren Außenbereich zu schmücken. Veranstaltet wird diese Parade vom queer-feministischen Verein „Sisters“, unterstützt wird die Idee von der Stadt Wien.

„Die schönste Vorstellung, wenn viele Fenster geschmückt sind, um Sichtbarkeit zu zeigen, das schafft Zugehörigkeit, was für die LQBTIQ Community sehr wichtig ist“, so Lisa Holziger von Sisters gegenüber dem ORF Wien. Diese Sichtbarkeit hat es in den letzten Wochen nicht gegeben, „weil durch Corona einfach alles zu war, Vereine, Beratungsstellen und Clubs. Deswegen ist es nochmal wichtiger, um einen emotionalen Boost geben zu können, um Spaß zu haben, um raus zu gehen“, ergänzt Mitorganisatorin Inés Bacher.

Radio FM4 sorgt für den richtigen Soundtrack

Für den richtigen Soundtrack zur Fensterl-Parade sorgt das ORF-Jugendradio FM4: Von 14.00 bis 18.00 Uhr gibt es eine „Pride Radio“-Sondersendung, die österreichweit passende Musik zur Fensterl-Parade liefert. Ab 21.00 Uhr liefert der Sender auch mit einer Spezial-Ausgabe von Dalia’s Late Night Lemonade den richtigen Soundtrack für die After-Paraden-Party.

Nächster Höhepunkt des Regenbogenmonats Juni wird der Regenbogen-Corso am 27. Juni. Fünfmal geht es dabei – wie auch bei der Regenbogenparade – andersrum um die Ringstraße. Veranstaltet wird dieser Corso von der HOSI Wien.