Grazer Tuntenball 2021 findet statt – wenn auch ungewohnt

Der Höhepunkt der queeren Ballsaison stellt sich auf die neuen Umstände ein

Conchita und Joe Niedermayer
RosaLila PantherInnen

Während in Wien praktisch die gesamte Ballsaison 2021 dem Coronavirus zum Opfer gefallen ist, halten die Veranstalter des Tuntenballs am Höhepunkt der queeren Ballsaison in Graz fest – allerdings mit einigen Änderungen.

Auch 2021 wird der Tuntenball mit „Glanz und Glamour“ über die Bühne gehen

„Inmitten einer Pandemie mag man es fast als Skandal auffassen, dass wir auch heuer verkünden dürfen: Der Tuntenball 2021 findet statt“, heißt es vom Organisationsteam. „Die Entscheidung ist uns nicht leicht gefallen, doch wir sind stolz, heute ein über die Maßen sicheres Konzept für den – wenn auch etwas anderen – Tuntenball 2021 vorstellen zu dürfen”, so Organisator Joe Niedermayer.

Man habe sich nach langen Überlegungen darauf geeinigt, dass der Ball „mit Glanz und Glamour über die Bühne“ gehen werde – „aber definitiv anders als wir es bis jetzt gewohnt waren“.

Normale Bälle sind aufgrund der Corona-Regeln praktisch unmöglich

Denn Großveranstaltungen sind aufgrund der aktuellen Bestimmungen zur Corona-Krise stark eingeschränkt, normale Bälle praktisch unmöglich. So hat die HOSI Wien den Regenbogenball, Highlight der queeren Ballsaison in der Bundeshauptstadt, bereits vor Wochen abgesagt.

Anders der Tuntenball: Allerdings dürfen statt der üblichen 2.500 Gäste im Jahr 2021 nur etwa 300 Personen am – nach eigenen Angaben – größten Charity-Event Europas teilnehmen. Statt einer klassischen Ballnacht gibt es ein „exklusives, extravagantes Show-Dinner“, wie es seitens der Organisatoren heißt. Etwa 200 weitere Personen finden auf den Rängen Platz.

Gala-Dinner mit Drag-Show statt klassischem Ball

So wird der Tuntenball 2021 als exklusives fünfgängiges Gala-Dinner im Stefaniensaal stattfinden, begleitet von hochkarätigen Drag-Shows. Präsentiert wird der Ball dabei von einem neuen Gesicht: Als Moderatorin konnte Grazia Patricia gefunden werden, die als „Kleinkunstprinzessin” seit Jahren in der österreichischen Kabarett- und Musikszene unterwegs ist.

„Wir nehmen die geltenden Beschränkungen sehr ernst: Maskenpflicht, kein Barbetrieb und Sperrstunde vor Mitternacht sind nur ein paar Punkte”, so Niedermayer: „Das mag sich für den Tuntenball zwar etwas brav anhören, doch die Sicherheit aller Gäste, Artists und freiwilligen Helfer*innen geht immer vor.” Die jeweils geltenden Sicherheitsbestimmungen für die Gastronomie würden eingehalten, betont der Organisator.

Wer beim Tuntenball 2021 in Graz dabei sein will, muss schnell sein: Denn der Kartenverkauf hat schon begonnen. Die Preise der Sitzplätze variieren zwischen 119 und 159 Euro für die Show mit Fünf-Gänge-Menü und 35 bis 45 Euro für Sitzplätze in den Rängen des Stefaniensaals. Sollte der Ball nicht stattfinden können, wird der Ticketpreis zurückerstattet. Alle Tickets sind personalisiert, die Sitzplätze sind zugewiesen.