Home News Stars & Promis Country-Star T.J. Osborne: „Ich bin schwul“

[Video] Country-Star T.J. Osborne: „Ich bin schwul“

T.J. Osborne
T.J. Osborne/Instagram

Der US-amerikanische Country-Superstar T.J. Osborne, der mit seinem Bruder John als „Brothers Osborne“ seit Jahren erfolgreich im Geschäft ist, hat sich in einem Interview mit dem Magazin Time öffentlich als schwul geoutet. Damit ist der 36-Jährige der einzige offen homosexuelle Künstler eines großes Country-Labels.

„Ich fühle mich wohl damit, schwul zu sein“

Seine Familie, seine Freund:innen und Bekannte wüssten schon seit Jahren, dass er schwul sei, so Osborne in dem Interview – doch nun sei es Zeit, öffentlich über seine sexuelle Orientierung zu sprechen. „Ich habe mich lange so gefühlt, als müsste ich mit etwas hinter dem Berg halten, mit dem ich persönlich überhaupt keine Probleme habe. Das muss jetzt aufhören“, so der Sänger.

Es fühle sich „sehr komisch an“, über etwas defensiv zu sprechen, mit dem er kein Problem habe, so der Sänger. „Ich fühle mich wohl damit, schwul zu sein“, erklärt der 36-Jährige. Doch er sei sich bewusst, dass sich viele Leute wundern würden, „wenn ich Hand in Hand mit meinem Partner zu einer Preisverleihung auflaufen würde“ – deshalb sei ein altmodisches Coming Out immer noch notwendig. 

Wie dieses ausgeht, weiß T.J. Osborne noch nicht. Er werde zwar nicht von einer Bühne in Chicago vertrieben werden – aber „ich bin gespannt, was bei einem Kirtag am Land passiert“.

„Die perfekte Zeit für ein Coming-out ist immer die Gegenwart“

Gegenüber der Talkshow-Moderatorin Ellen DeGeneres erklärte Osborne, dass ihn das jahrelange Versteckspiel belastet hatte. „Die perfekte Zeit für ein Coming-out ist immer die Gegenwart“, so der Sänger: „Ich wünschte, ich hätte das schon vor langer Zeit getan.“

Sein Bruder John steht auf jeden Fall hinter T.J.: „Wenn ich allen unseren Erfolg und all mein Geld dafür hergeben müsste, dass mein Bruder glücklich ist, würde sich diese Frage gar nicht stellen, natürlich würde ich das tun“, sagte er dem Time Magazin, ohne mit der Wimper zu zucken.

Fünf Country Music Awards und politisch progressiv

Die Brothers Osborne sind eine der erfolgreichsten Country-Formationen der Gegenwart: T. J. und John sind unter diesem Namen seit 2013 unterwegs, und haben drei Studioalben veröffentlicht. Damit haben sie fünf Country Music Awards gewonnen und waren für sieben Grammys nominiert.

Politisch gelten die beiden Brüder in der Country-Szene durchaus als progressiv: So sind im Video zu ihrem Megahit „Stay A Little Longer“ aus dem Jahr 2015 gleichgeschlechtliche und gemischtethnische Paare zu sehen – was in den konservativen Südstaaten durchaus für Empörung sorgen kann.

Die mobile Version verlassen