Samstag, 20. Juli 2024
HomeSzeneWien Tamara Mascara bei Charity-Event angegriffen?

[Update] Tamara Mascara bei Charity-Event angegriffen?

Über einen Angriff berichtet Österreichs bekannteste Drag Queen Tamara Mascara in einer Instagram-Story. Der von ihr genannte Verursacher bestreitet alle Vorwürfe.

Meistgelesen

Neu auf GGG.at

Ein gruselig-lustiger Charity-Event fand zu Halloween im Circus Safari statt, der gerade in Floridsdorf gastiert – doch für Tamara Mascara endete die Veranstaltung mit heftigen Blessuren. Was passiert war, teilte Österreichs bekannteste Drag Queen auf Instagram mit ihren Fans.

ScreenshotStory TamaraMascara

Sie sei „mit voller Wucht zu Boden geschlagen worden“, schreibt Tamara Mascara

Sie wollte eigentlich bei dem Event singen, schreibt Tamara – und sei dann „körperlich attackiert worden vom Sohn der Zirkusfamilie des Circus Safari“, erhebt sie schwere Vorwürfe. Sei sei „zuerst beleidigt, als Transe beschimpft worden“. Als sie daraufhin gehen wollte, „mit voller Wucht“ von hinten zu Boden geschlagen worden, erinnert sie sich im GGG.at-Gespräch.. 

Davon habe sie Verletzungen, am Hals, der Hand und dem Knie, davongetragen, die sie auch in ihrer Insstagram-Story gepostet hat. Das Oberhaupt der Zirkusfamilie soll ihr dann noch gedroht haben, „er würde mich ‚abschminken’, wenn ich nicht ruhig wäre“, so Tamara Mascara in ihrer Instagram-Story.

- Werbung -

Der Zirkusdirektor weist alle Vorwürfe entschieden zurück

Gegenüber der Tageszeitung Heute bestreitet der Benjamin Spindler, Direktor des Circus Safari, für sich, seine Familie und sein Team jede Beteiligung an dem Vorfall. „Das hat nichts mit der Zirkus-Crew zu tun. Die Direktion des ‚Circus Safari‘ hat das bereits mit der Polizei abgeklärt“, weist er alle Vorwürfe energisch zurück.

Gegenüber oe24  gibt Spindler zu, dass er gesagt habe, er werde sie „abschminken“. Seine Familie hätte aber Tamara Mascara nicht tätlich angegriffen. Sein Sohn wäre zum Zeitpunkt der Tat schon im Bett gewesen, behauptet der Zirkusdirektor.

Für alle Beteiligten und die gesamte Zirkus-Crew gilt die Unschuldsvermutung. Womit weiterhin offen bleibt, wer Tsmara Mascara diese Verletzungen zugefügt haben könnte.