Donnerstag, 18. Juli 2024
Der Roman bietet tiefe Einblicke in die Gefühlslandschaften seiner Protagonisten.
HomeMagazinBuchtippWenn ein Anruf das Leben in jeder Beziehung verändert

Wenn ein Anruf das Leben in jeder Beziehung verändert

Benoit d'Halluins „Nacht ohne Morgen“ ist eine fesselnde Lektüre, die die queere Liebesgeschichte von Alexis und Marc ins Zentrum stellt.

Meistgelesen

Neu auf GGG.at

Die Handlung beginnt mit einem dramatischen Ereignis: Alexis‘ Mutter Catherine erhält in der Nacht einen Anruf, der ihr Leben verändert. Ihr Sohn liegt nach einem schweren Unfall im Koma. Sie und Alexis‘ Freund Marc machen sich auf den Weg von Frankreich nach New York. Im Laufe der Geschichte werden nach und nach die Beziehungen zwischen den Charakteren, ihre Vergangenheiten und die Gründe für Alexis‘ aktuelle Lage aufgedeckt.

Aktuelle Themen, in eine Liebesgeschichte verpackt

Was „Nacht ohne Morgen“ besonders macht, ist nicht nur die zentrale queere Liebesgeschichte, sondern auch die Art und Weise, wie d’Halluin Themen wie familiäre Akzeptanz, Selbstfindung und die Überwindung von Traumata verarbeitet. Die Charaktere sind authentisch und vielschichtig, was den Roman zu einer wichtigen Stimme in der Darstellung queerer Beziehungen macht.

Besonders bemerkenswert ist die realistische Darstellung der Schwierigkeiten, die mit einem Coming-out verbunden sein können, sowie die unterschiedlichen Wege, die die Figuren in der Auseinandersetzung mit ihrer sexuellen Identität gehen.

- Werbung -

Ein intensives Leseerlebnis mit thematischer Tiefe

Das Werk besticht nicht nur durch seine thematische Tiefe, sondern auch durch seinen anspruchsvollen und zugleich zugänglichen Schreibstil. D’Halluin gelingt es durch detailreiche Beschreibungen, die Figuren zum Leben zu erwecken und den Lesenden ein intensives Leseerlebnis zu bieten. Der Roman ist spannend und unterhaltend, mit einer Geschichte, die sowohl dramatisch als auch anrührend ist und somit eine beeindruckende Bandbreite an Emotionen und Themen zeigt.

Insgesamt ist „Nacht ohne Morgen“ ein bedeutender Beitrag zur zeitgenössischen queeren Literatur. Der Roman bietet tiefe Einblicke in die Gefühlslandschaften seiner Protagonisten, die von Herausforderungen wie Homophobie, Missbrauch in der Jugend und den Schwierigkeiten des Coming-outs geprägt sind.

Das Werk besticht durch seine komplexe Charakterzeichnung, emotionale Tiefe und Bereitschaft, schwierige Themen anzugehen. Benoit d’Halluin hat damit ein Werk geschaffen, das nicht nur unterhält, sondern auch zum Nachdenken anregt und somit einen wertvollen Beitrag zur Diskussion um queere Identitäten und Beziehungen leistet.

Buchtipp
NachtOhneMorgen Cover
Benoit d’Halluin
Nacht ohne Morgen
Roman | 320 Seiten | Rauch
Jetzt bestellen:
Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Damit kannst du GGG.at unterstützen: Kommt über einen Klick auf den Link ein Einkauf zustande, erhalten wir eine Provision. Der Kaufpreis für Dich erhöht sich dadurch nicht.
Der Roman bietet tiefe Einblicke in die Gefühlslandschaften seiner Protagonisten.Wenn ein Anruf das Leben in jeder Beziehung verändert